Viel Glück beim Einkaufen!

Am Ende doch ein Grund zur Freude für die "Roten": Stürmer Joselu. Foto: Petrow

Am Ende doch ein Grund zur Freude für die „Roten“: Stürmer Joselu. Foto: Petrow

Acht Millionen Euro, das ist doch endlich mal was. Für einen Club wie Hannover 96 bedeutet das sogar eine richtige Hausnummer. Noch nie haben die „Roten“ an einem Spielerwechsel wie dem von Joselu so viel verdient. Mit dem Verkaufen hat sich 96 all die Jahre ohnehin schwer getan; mit dem Geldausgeben für neue Fußballer mit oder ohne großen Namen war es da eine ganz andere Sache. So mancher war die viele Kohle nicht wert, wie sich später zeigte.

Joselu wird künftig für Stoke City stürmen. Da stellt sich nicht nur die Frage, ob der Spanier, der zuvor auch in Hoffenheim und in Frankfurt unter den Erwartungen geblieben war, sich auf der Insel dauerhaft von seiner besseren Seite zeigt. Oder hätte es 96 doch noch eine Saison mit dem launischen Angreifer versuchen sollen, der in der entscheidenden Saisonphase nur noch unbeteiligter Bankdrücker war? Dass er ein guter Kicker ist, ist unbestritten. Nur hat Joselu das im vergangenen halben Jahr zu selten unter Beweis gestellt, obwohl es genug Gelegenheiten gab. Und seine auf dem Platz zur Schau getragene Lustlosigkeit war zeitweise unerträglich.

Nun ist Joselu doch noch zu einem Glücksfall für den hannoverschen Club geworden, indem er die Kasse klingeln lässt. Sportdirektor Dirk Dufner darf wieder auf Einkaufstour gehen. Und das mit prall gefülltem Portemonnaie. Zu wünschen ist ihm und 96 ein Transfer, der fußballerisch den gleichen Tatbestand erfüllt: ein Glücksgriff zu sein.

27 Gedanken zu „Viel Glück beim Einkaufen!

  1. yakoni

    Ich würde es insgesamt begrüßen , wenn wir nachhaltiger und perspektivischer arbeiten , d.h. jetzt auch mal mit Platz 10 – 12 ohne Abstiegskampf ( nach 2x in Folge ) zufrieden sein , aber mehr auf junge Spieler und eigene Talente setzen.
    Grundsätzlich kann ich mir vorstellen , dass wir mit dem aktuellen Kader in die Saison gehen. Dann hätten z:.B. Dierßen und Sulejmani auch mal die Chance auf Einsatzzeiten und könnten sich entwickeln. Wichtig ist , dass wir die RV – Baustelle mit Sorg gut besetzt haben und jetzt eine solide Viererkette haben. Sakai vielleicht mal als RA , da er defensiv zu fehlerhaft agiert – das hätte uns fast den Klassenerhalt gekostet. Von Benschop halte ich sehr viel. Karaman ist auf gutem Weg und Sobiech bundesligatauglich , wenn er mal seltener verletzt ist.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Interessante Meinung. Ich habe Dierßen und Sulejmani letzte Saison nicht wirklich gesehen. Aber anscheinend ist Dierßen in 21 Regionalligaspielen 1 Tor und keine Vorlage gelungen. Sulejmani hat in 6 Zweitligaspielen plus 16 Regionalligaspielen eine Vorlage gegeben. Korrigiert mich gerne, aber irgendwie sieht mir das nicht so aus, als ob die beiden schon wirklich ins kalte Wasser geworfen und tragende Rollen in der Bundesliga spielen können.

      Ich bin auch dafür, die beiden langsam aufzubauen. Allerdings würde ich mit der derzeitigen Offensive ganz tiefen Abstiegskampf mit Darmstadt und Ingolstadt sehen, Platz 10 bis 12 nur mit dem Fernglas. Wer sollte denn Tore machen und Vorlagen geben? Außerdem fände ich es fahrlässig, die finanziellen Möglichkeiten für 3 neue Offensivspieler mit hoher Qualität zu haben und sie nicht zu nutzen. Aber so wird es ja auch nicht kommen – es sollen ja wohl drei kommen.

      Ich denke auch, dass du einen Dierßen oder Sulejmani eher bei einer funktionierenden Offensive mal reinschmeißen kannst. Sonst kannst du sie sicher auch leicht überfordern. Ich sehe die beiden diese Saison eher als Nummer 24 und 25 im Kader. Trainieren mit der Ersten mit Glück mal auf die Bank bei 16 Feldspielern im Kader für ein Spiel.

      Ist meine Einschätzung. Aber wie gesagt, ich habe nix gesehen, mich machen nur die Statistiken skeptisch. Lasse mich da gerne von jemandem belehren, der es besser weiss 😉

      Antworten
  2. ostfriesenpower

    Yakoni, da gebe ich dir fast zu 100 % Prozent recht. Gerade unsere eigenen Leute müssen gefördert werden. Hinten, denke ich, haben wir mit Sorg nen Guten. Wenn dann die anderen Strategen in Form sind und sich aufs Fußballspielen konzentrieren, passt das prima. Vorne brauchen wir aber noch Verstärkung, auch wenn ich Benschop durchaus zutraue, einzuschlagen. Nen bisschen Kohle müsste ja jetzt noch da sein. Mal gucken, was sich die drei Verantwortlichen überlegen. Die nächsten Tage werden äußerst interessant.

    Antworten
  3. quiqui

    Ich denke, dass die Stürmer-Suche allein nicht hilfreich ist. Vielmehr würde ich zwei offensive torgefährliche, schnelle Mittefeldspieler suchen, um auch insgesamt deutlich mehr Torgefahr auszustrahlen, als das in der letzten Saison der Fall war.

    Gern würde auch ich Talente aus dem Verein in der Bundesliga sehen. Sicherlich müssten dann Spieler, wie Dierßen oder Sulejmani mehr Einsatzzeiten erhalten. Das ist jedoch nur dann machbar, wenn die Mannschaft insgesamt stabiler auftritt, als in der vergangenen Saison. Ich gebe Enrique Recht, bislang ist den Nachwuchsspielern auch in den Reservemannschaften noch nicht der rechte Durchbruch gelungen. Der Sprung vom Nachwuchs in die Bundesliga ist doch groß. Talent allein reicht hier nicht!

    Antworten
  4. yakoni

    Unabhängig von Spielerneuzugängen ist es wichtig , die bisherigen Positionen der Spieler zu hinterfragen und auch die taktische Ausrichtung unter Korkut als entscheidenden Fehler in der Rückrunde zu erkennen. Frontzeck hat mit Briand als MS statt RA und Schmiedebach statt Sakai als RV rückblickend die entscheidenden Positionsveränderungen zum Klassenerhalt geschaffen. M.E. müssen wir defensiv stabil sein und in Punkto Laufbereitschaft und Zweikampfstärke zulegen. Man kann auch sagen : zurück zu den erfolgreichen Wurzeln unter Schmadtke / Slomka. Dazu passt ein schneller Konterstürmer wie Benschop bestens und auch die Zweikampfstärke Karamans und Sobiechs. Ich habe bei Dufner / Frontzeck ein gutes Gefühl , dass richtige Transferentscheidungen getroffen werden. Ich glaube nicht, dass Stuttgart Harnik gehen läßt und Wuchertransfers möchte ich nicht.

    Antworten
  5. Daniel Garofalo

    Ich bin gespannt wen 96 holen wird, die Offensive muß gestärkt werden, auf jeden Fall, aber ich glaube man braucht auch jemanden der die Offensive ins Spiel setzen kann, jemanden mit Genie hinter den Spitzen.

    Eigentlich ist es in keiner Liga so einfach sich fürs Europapokal zu qualifiizieren wie in der 1. Bundsliga, siehe Tabelle von den anderen Ligen in Europa, mit ein bißchen Konstanz sollte es zu schaffen sein.

    Wenn hinten Stabilität geschaffen wird und vorne jemanden der Tore schießt geholt wird haben wir hoffentlich nichts mit Abstiegskampf zu tun, man braucht einfach Konsntanz.

    Nachwuchsspielern können nur mitmischen wenn die Mannschaft Stabilität hat, es ist nicht einfach aber ich würde mir natürlich auch wünschen das mal wieder ein Hannoveraner in der erste Mannschaft spielt.

    Antworten
  6. thomas58

    Da sind aber einige von Euch ganz schön optimistisch! Unser gesamter Nachwuchs scheint nun wirklich nicht sehr talentiert, sonst hätten sie nicht in der 4. Liga gegen den Abstieg gespielt. Der letzte „brauchbare“ Spieler war Koka Rausch, mittlerweile in Stuttgart auch ausgemustert.
    Zum Kader per heute: ich bleibe dabei (auch nach dem gestrigen U 21 Spiel) Bittencourt nach wie vor nicht erstliga-tauglich (schon 3 Jahre „Talent“); Albornoz, Prib, Hoffmann, Karaman, Gülselam, Sobiech, alle vielleicht gutes Zweitliganiveau, aber nicht mehr! Sakai talentierter Fußballer, leider eine unberechenbare Wundertüte. Felipe? Kann man nicht einschätzen. Benschop muss erste Liga erst beweisen, Sorg scheint eine Verbesserung.
    Was bleibt?? Zieler sicher unter den besten 8 in D, Marcelo, Sané, Schmiedebach an guten Tagen ok für oberes Tabellendrittel, Kyotake an einem sehr guten Tag ebenfalls. Schulle über den Zenit. Mit dem Kader per heute: Platz 13 bis 16, oder wovon träumen hier einige? Es muss dringend im vorderen Bereich und hinten links nachgerüstet werden, sonst wird es wieder eine Saison wie die beiden letzten!!!

    Antworten
  7. thomas58

    PS: Meine Einschätzung vor dem Hintergrund, dass nur die beiden Aufsteiger schlechter besetzt scheinen und nicht investieren wollen/können. Unsere „Augenhöhe“-Mannschaften Hamburg, Hertha, Köln und Frankfurt haben bereits oder werden mit Sicherheit nachrüsten!

    Antworten
  8. Enrique del Gotemburgo

    Ich würd jetzt wohl nicht ganz so weit gehen wollen wie thomas58, aber ich verstehe durchaus, was er meint.

    Ich muss sagen, dass ich Freitag schockiert war, als ich gehört habe, dass Kind sein Okay für 8-10 Mio € für 3 Offensivspieler gegeben hat. Man muss sich hier ernsthaft die Frage stellen, was das Ziel ist. Eine ruhige Saison, dachte ich. Dazu müsste ja wohl aber die Qualität in der Offensive gesteigert werden. Ich frage mich jedoch, wie man mit 8-10 Mio überhaupt die verlorene Qualität halten will, die gerade mal zum Klassenhalt in der letzten Sekunde gereicht hat. Stindl, Joselu und Briand. Noch dazu fällt Kiyotake zu Saisonbeginn aus. Ich möchte es fast als weltfremd bezeichnen, mit der Summe nächste Saison vorne höhere Qualität zu haben. Da müsste das Scouting schon absolute Weltklasse sein. Diese Zahlen zu nennen und gleichzeitig von Harnik zu reden ist schon fast lächerlich. Will man 3 Mio für Harnik bieten, oder wie?!? Die lachen sich doch kaputt. Unter 5 geht da garantiert nix. Hinzu kommt noch, dass der VfB bestimmt nicht abgeben will. Und warum Harnik zu 96 wollen soll, soll mir auch erstmal jemand erklären. Vielleicht könnte man auch bei Werder mal anfragen, ob di Santo nicht für 4 Mio zu haben wäre. Der will bestimmt nach Hannover…

    Im Ernst, Qualität hat ihren Preis. Wenn 96 nicht an sensationellen Talenten dran ist, die niemand auf dem Schirm hat, dann wird das nix mit 8-10 Mio. Nichtmal die verloren gegangene Qualität wird damit ersetzt. Im Sturm könnte man mit Petersen ne „Billigvariante“ versuchen. Oder mit Ibisevic. Denke der kann es noch. Für zwei richtig gute Außenspiele/flexible offensive Mittelfeldspieler sollte man aber schon jeweils 5 Mio einrechnen.

    Für 8 Mio kriegst du gerade mal die Erstazbank des HSV. Müller (3-4), Stieber (2), Rudnevs 2). Soll man sich jetzt auf sowas gefasst machen? Spieler, die auch nicht besser sind als die vorhanden? Das würde auch finaziell überhaupt keinen Sinn ergeben, Herr Kind. Denn dann kann man den nötigen Nachschlag im Winter und den neuen Trainer plus Abfindung für Frontzeck gleich mit einplanen. Und Dufners Demission wegen Erfolgslosigkeit auch. Ist das alles notwendig? Es kann mir keiner erzählen, dass nicht mehr Geld da ist. Das würde bedeuten, dass kein weiterer Offensivspieler gekommen wäre, wenn Joselu geblieben wäre. Das glaube ich nicht.

    Sollte man bei Harnik (wieder Erwarten) eine Chance haben, wird der VfB wahrscheinlich 5 Mio verlangen. Vielleicht nicht mehr, da nur noch ein Jahr Vertrag. Für Links kostet Qualität ebenfalls. Shkelzen Gashi von Basel etwa, der würde 96 auch absolut direkt voranbringen. 5 Mio, mit Sicherheit. Marco Fabián brauche ich eh nicht zu erwähnen. Traue 96 ein Interesse nicht zu. Ein Nicolai Müller sehe ich nicht auf dem Niveau, eher auf dem von Bittencourt (dem ich durchaus noch ne Entwicklung zutraue). Hat jemand mal Pascal Groß gesehen? Wenn man im Sturm keine der „Billigvarianten“ nimmt, kommen da auch noch mal bestimmt 5 Mio für einen guten Mittelstürmer.

    Ich hoffe ernsthaft, dass Kind so clever war und hier nur Information gestreut hat, die nicht der Wahrheit entspricht. Um die Preise nicht nach oben zu treiben. Man sollte wissen, dass man mehr investieren muss, wenn man ernsthaft eine ruhige Saison will und Frontzeck und Dufner eine wirkliche Perspektive geben will. So blind kann man doch nicht sein. Ich hoffe es ernsthaft.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Im Ernst? Find ich gut! Allerdings ist er eher ein zentraler Mittelfeldspieler als Typ Scorer. Und: Was ist das denn für ein Insider-Wissen? Es gibt keine Quelle, die davon schreibt…

      Antworten
  9. Judas

    Wollte nur ein bißchen Unruhe und Hoffnung stiften.

    Kimd ist so geizig, der würde nicht mal seinen eigenen Enkel verpflichten – wenn er Ablöse zahlen müsste.

    Die Verhandlungen sehen so aus, dass Dufner Anfragen vom Berater hat bzw. selber Spieler anspricht.
    Dann muss UNS KIND entscheiden ob er das Geld zahlen will oder nicht.

    Keine Kompetenz für Dufner keine Mittel über die er selbst entscheiden darf.

    Alles muss zuerst vom Obernarzisten abgesegnet werden.

    KIND muss Weg.

    Hoffe immernoch auf eine demografische Lösung dieses Problems

    Antworten
  10. quiqui

    Wenn die Gerüchte stimmen, dann wird wohl bald „Klaus“ nach Hannover einfliegen und von den 10 Mio. sind dann schon mal 2 bis 3 Mio. angelegt. Von einem Transferkracher mit Torgefahr kann da jedoch nicht gerechnet werden! Das Talent spreche ich ihm nicht ab, aber um zu einer Persönlichkeit, wie Stindl zu reifen, muss man ihm Zeit geben. Spannend werden dann die nächsten Verpflichtungen. Wer soll zukünftig die Tore schießen. Von begabten Spielern ohne Torgefährlichkeit wähnte ich schon genug in der Mannschaft!
    Das kommt doch alles wieder recht amateurhaft daher, Herr Dufner!!

    Antworten
  11. margi

    Geht das schon wieder los, das rumgehacke auf Kind und Dufner ? Wir vergessen immer, das Spieler, die 5-6 Mio. Ablöse kosten wie Harnik , auch ein flottes Jahresgehalt von mind. 2-3 Mio. erhalten. da muss gut gerechnet werden. Nicht zu vergessen, dass wir um den Abstieg gekämpft haben und nicht die „erste Adresse“ für neue Spieler sind. Die Spieler, auf
    der Mittelfeldposition sind bei vielen Vereinen heiß begehrt. Wir sind nicht die einzigen Suchenden!! Ein Kracher soll her? Woher soll der kommen? Aus Barcelona, Madrid oder Bayern München? Schön auf dem Teppich bleiben. Spieler können sich auch entwickeln, das hat man bei Diouf sehr gut gesehen. Mal sehen, wie sich Benshop entwickelt.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Die Sache ist, dass 96 Geld für sicher drei Spieler für 5 Mio hätte. Es gibt diese Spieler, die auch nicht gleich über 2 Mio Gehalt fordern. Mainz kann sowas auch, haben grad einen Spieler dieser Kategorie gekauft. Fabian Frei. Das Interesse an Martin Harnik hingegen war ein Witz, realitätsfern. Verdient jetzt schon 2 Mio, hat die Verhandlungsposition für 2-3 Mio und sicher Angebote sportlich interessanterer Clubs. Wenn man das echt falsch eingeschätzt hat muss man sich Gedanken machen. Womöglich hat man dann sogar wegen di Santo angefragt.

      Realistische Transfers starker Spieler in der Kategorie Fabian Frei gibt es auch auf den Offensivpositionen. Ein paar habe ich aufgezählt.

      Natürlich kann man Klaus holen und dazu Eze. Und dann Zoltan Stieber. Oder was weiss ich. Warum aber hat man soviel Geld und ist offensichtlich unwillig, es sinnvoll zu reinvestieren? Das frage ich mich.
      Stindl und Briand sollten ja wohl ersetzt werden? Dann kriegt man nochmal 8 Mio dazu. Und dann will man nur 8-10 Mio investieren. Dieses Denken mag in der Unternehmensführung sinnvoll sein. Beim Fußball kann das ganz mies nach hinten losgehen. Die Zeit ist jetzt. Panikkäufe im Winter sowie Trainerentlassungen, weil der Kader nicht gut genug war, das haben wir alles schon gehabt. Da wird dann das Geld rausgeschmissen. Wenn man im Sommer finanziell so eine gute Ausgangssituation verspielen sollte, dann fällt mir dazu nix mehr ein.

      Vor ner Woche war meine Stimmung komplett anders. Sorg ein guter Transfer, Halstenberg wär ein guter Backup mit Entwicklungspotential gewesen. Wird er wohl früher oder später werden. Das man in der Offensive Unrealistisches andenkt (Harnik) und gleichzeitig kein Geld ausgeben will und auf einmal nur noch Talente im Gespräch sind, macht mich nachdenklich. Für 8-10 Mio kann natürlich auch nix anderes bei rumkommen als Billiglösungen. Mit so einer Politik hätte auch Mainz nicht einen Frei bekommen. Und warum eigentlich soll Sam eher bei Hertha spielen? Ich check das alles nicht.

      Werd erstmal aufhören mit dem Lesen und kommentieren. Ich erwarte mittlerweile sehr wenig. Keine wirkliche Chance für Frontzeck mit einer besser aufgestellten Offensive als letzte Saison. Aber hoffen darf man ja. Lass mich gerne überzeugen, dass ich daneben liege.

      Antworten
      1. Enrique del Gotemburgo

        P.S. Wahrscheinlich hab ich’s schon erwähnt, aber ich habe nix gegen einen Klaus-Transfer, würde mich freuen. Aber dann, um Himmels Willen, müssen noch zwei gestandene Scorer her. Die man nicht für 2-3 Mio pro Spieler bekommt. Wär das Geld nicht vorhanden, wäre das alles okay. So ist es nicht okay.

        Antworten
  12. Manni01

    Geb ich dir vollkommen recht Margi , wer kannte vorher Ya Konan oder einen Moa genauso wie Diuof , vielleicht wird es ja auch was mit Eze , dem sein Profil sieht sehr gut aus , 16 Tore in 26 Spielen sprechen für sich

    Antworten
  13. margi

    Enrique, diese interessante Spieler, von denen Du sprichst, müssen aber auch nach Hannover wollen!! Wir waren 13. und haben gegen den Abstieg gekämpft, Mainz war 11. und hat nicht gegen den Abstieg gekämpft……! Hinzu kommt noch, dass die Stadt Mainz vielleicht für einen Schweizer Spieler interessanter zu sein scheint als Hannover. Das soll man nicht so weit von sich weisen. Ich sage nur: Warum wollten so viele Spieler nach (dem abstiegsbedrohten ) Hamburg ?
    Außerdem wissen wir doch gar nicht, ob Dufner nicht auch am Frei dran war. Alles erfahren wir dann doch nicht. Ich denke da an die verpflichtung von Sorg. Das lief ohne Presse.

    Antworten
  14. Thomas

    Auf jeden Fall würde ich den Nils Petersen dazu verpflichten, in welcher Konstellation auch immer. Der ist noch jung, weiss wo das Tor steht, hat noch mögliche Perspektiven, keine Menatalität – und Sprachbarrieren, kommt mit 1,5 h fast aus der Nähe, und kostet zudem nicht viel. Da kannst du eingentlich nix falsch machen. Wahrscheinlich ist das aber zu einfach ……

    Antworten
  15. quiqui

    Ich machst es wie Enrique und ziehe mich hieraus zurück. Vielleicht noch ein paar Klarstellungen:
    1.) ein „Klaus“ wird kein Ya Konan, Diouf etc. werden. Zudem ist dieser Spieler spätestens seit letzter Saison jedem aufmerksamen Beobachter geläufig, da er über 30 Bundesligaeinsätze aufweisen kann!
    Billiglösung würde ich jetzt nicht sagen. Aber was in diesem Forum auch zu erkennen ist, wem sagt dieser Name eigentlich etwas??
    Und daher
    2.) Herr Dufner hat genau zwei Transfers nach dem Klassenerhalt relativ zügig fest gemacht (Benshop u. Sorg). Reichte für weitere Spieler die Phantasie nicht aus oder ist das Scouting wirklich so miserabel. Harnik war doch nun wirklich nicht realistisch.
    3.) Herr Dufner bedient sich gern beim SC Freiburg, vielleicht weil er dort noch über Kontakte verfügt. Gibt es nicht auch andere Clubs, die interessant sein könnten. In Ausland gibt es auch gute Spieler, die zu vernünftigen Preisen zu haben sind ( s.a. Anmerkungen von Enrique). Immerhin ist der SC Freiburg abgestiegen und nicht nur, weil er über ausgesprochen gute Spieler verfügt.
    4.) Wenn jetzt nicht noch mindestens zwei Spieler mit ausgesprochener Torgefährlichkeit dazu kommen, wird es auch nächste Saison äußerst knapp.

    Ich wünsche mir natürlich etwas anderes.
    Glück Auf vom Niederrhein

    Antworten
  16. Judas

    Hier nochmal drei interessante bezahlbare Spieler für die Offensive:

    Daniel Kolar – Viktoria Pilsen

    Borek Dockal – Sparta Prag

    Jesús Corona – Twente Enschede

    Antworten
  17. quiqui

    Danke für die wertvollen Hinweise. Auch viele andere Vorschläge auf dieser Seite hörten sich gar nicht verkehrt an. Allein Herr Dufner träumt einen Traum

    Antworten
  18. margi

    quiqui, so wie unser Herr Dufner sich in Freiburg bedient (lt. Deiner Aussage) bedienen sich auch Andere bei uns! Ein Herr Schmadtke baggert an Sane, vorher wollte er Joselu! So ist das Geschäft! Herr Dufner sitzt sicherlich nicht dumm rum. Man hat eine Liste und die wird „abgearbeitet“. Das geht doch nicht von heute auf Morgen. Sicher ist nicht nur Hannover an den interessanten Spielern dran. Andere BL- Vereine sind auch noch auf der Suche. Das Transferfenster endet doch erst am 31.8. um 12.00 Uhr! Richtig ? Also, ruhig bleiben und abwarten.

    Antworten
  19. Enrique del Gotemburgo

    Sidney Sam nach Frankfurt, Ausleihe mit Kaufoption, Schalke zahlt nen Teil des Gehalts. Ist echt schwierig, gute Spieler zu nem vernünftigen Preis zu bekommen…

    Ich bin extrem skeptisch, hoffe aber, Dufner & Scouting haben den absoluten Masterplan am Start.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.