Drei gute Wünsche

5.4.2015 , Fußball , Hannover 96 , Bundesliga , Saison 2014-15, FOTO: Florian Petrow : Trainingslager in Marienfeld Hotel Klosterpforte:

96 als Dauergast in der Klosterpforte – und der Abstieg ist kein Thema mehr.                                           Florian Petrow

Neue Spieler, neuer Trainer, neues Jahr: In den nächsten Tagen und Wochen wird sich allerhand tun bei Hannover 96. Ob die „Roten“ es schaffen, den Abstieg zu vemeiden – wer weiß das schon. Auf jeden Fall können ein paar gute Wünsche nicht schaden.

Zum Beispiel:
1. 96 bucht die Klosterpforte in Marienfeld komplett bis zum 14. Mai und macht dort vor jedem Spiel ein Kurztrainingslager. Prognose: Europapokal ist noch drin.
2. 96 holt einen Stürmer. Einen richtigen. Einen, der auch Tore schießt. Oder Lars Stindl zurück. Irgendwie.
3. Schiedsrichter Bastian Dankert pfeift die letzten vier 96-Spiele. Leon Andreasen freut sich über das glückliche Händchen bei der Auswahl des Referees und hat einen Platz in der Startelf sicher.

Und was sind eure Wünsche für die „Rorten“ für 2016? 3 Punkte beim Rückrundensart gegen Darmstadt! Okay, aber reicht das? Einen guten Trainer! Ja, gerne, aber wen?

Lasst mal hören. Und immer dran denken: 96 wird sie alle gebrauchen können!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Über Christian Purbs

Christian Purbs, Jahrgang 1966, ist mit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga 2002 bei 96 als Bereichterstatter eingestiegen. Er begeistert sich besonders für Sportarten, in denen der Ball im Spiel ist und kickt noch regelmäßig in einer Hobbymannschaft. Mit großem Interesse beobachtet er alles, was mit dem FC Bayern zu tun hat.

59 Gedanken zu „Drei gute Wünsche

    1. margi

      1. Ein guter, gestandener, erfolgreicher Trainer
      2. Ein guter, gestandener, erfolgreicher Stürmer
      3. Ein guter, gestandener, erfolgreicher Linksaußen

      3 Wünsche die in Erfüllung gehen sollten. Das wäre was…………………………….

      Antworten
  1. margi

    Mein erster Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Ein guter, gestander, erfolgreicher Trainer !
    Herzlich Willkommen, Herr Schaaf !

    Antworten
  2. Spunky

    1. Liga ist kein Wunschkonzert. Schon gar nicht in Zeiten des überbordenden Geldes. (siehe DFL-Finanzbericht mit Ausblick auf die nächsten Jahre, so das auch das 50+1 massiv auf den Prüfstand kommt, der extremen Steigerung der Uefa-CL-Einnahmen für die teilnehmenden Klubs um 40 %, neu zu verhandelnder TV Vertrag in diesem Land etc.)

    Die , ich nenne sie mal, neue Richtung, die 96 überfälligerweise endlich einschlägt mit Fachkompetenz an entscheidender Stelle ist bisher bemerkenswert gut. Schlimmer oder Fehlplanerischer geht es ja auch kaum, insofern bleibt abwarten angesagt. Eine bessere Linie ist aber in klaren Umrissen schon erkennbar nach den paar Wochen.

    Das aber dank eines Baders solche Leute wie Kießling überhaupt in Erwägung ziehen an die Leine zu gehen ist bemerkenswert wie auch die Schaaf Verpflichtung.

    Letztlich sind diese Leute, auch Möckel, anders und (bisher) besser vernetzt und Bader kann nun auch mit dem Schaaf-Pfund bei angehenden Neuerwerbungen beste Werbung zu 96 zu wechseln, betreiben.

    Vor allem gefällt mir an Schaaf, das er sich nicht verbiegen lässt und von Typ knorrig da eher einem Schmadtke als dem lieben netten Lügen-Paradeschwiegersohn Slomka, einem Tayfun oder dem MF gleicht. Und das er sicher einen Plan hat und weiß, wie man mit welchem Personal die spielerischen Probleme löst.

    Aber, es wird schwer genug gute Leute zu holen, siehe eine Dortmunder Bankkraft für 8 Mio heute nach MG. Eine lächerliche Summe für einen nicht mal gestandenen BuLispieler. Und die Inselleute winken auch schon wieder und suchen Personal und schütten sie mit Asche zu. Nicht nur Liga 1 auch Liga 2.

    Wunsch ist Platz 15. Was schwer genug wird. Kein weiterer. Nur der eine.

    Antworten
  3. margi

    Aha! Die Liga ist kein Wunschkonzert. Natürlich nicht! Aber warum wünscht Du Dir dann Platz 15 ? Dieser Wunsch wird hoffentlich nicht in Erfüllung gehen. Ein Platz zwischen 10 und 15 gefällt mir besser. Das müsste zu schaffen sein, wenn wir uns gut verstärken. Den richtigen Trainer dafür haben wir ja jetzt. Das erste Rückrunden – Spiel zu Hause gegen Darmstadt müssen wir gewinnen, dann kann es eine „Aufbruch-Stimmung“ geben.

    Antworten
  4. statistiker

    Platz 10???? Platz 10 hat letzte Saison Werder Bremen erreicht, mit 43 Punkten. Heißt für 96: 29 Punkte in der Rückrunde. 29 Punkte hat jetzt Gladbach, mit 9 Siegen. Ich halte auch viel von Schaaf und glaube, dass noch gute Spieler geholt werden.

    Wenn man sich aber die 4 Siege der Hinrunde anschaut, sind die Siege gegen Werder und Köln durch schlechte Schiedsrichter zustande gekommen.

    96 hat in 2015 (Rückrunde alte Saison + Hinrunde neue Saison) 27 Punkte aus 34 Spielen erzielt.

    Ich bin Optimist und gehe davon aus, dass 20-25 Punkte in der Rückrunde zu schaffen sind. Damit wäre der Klassenerhalt zumindest machbar. Aber es wird eng.

    Antworten
  5. Harry

    Ich Wünsche Hannover 96 alles gute in 2016 . Ich glaube die packen das. Ändern na klar , Sie müssen gewinnen und Sie werden gewinnen. Der Verein lebt , hat einen guten Präsident , tolle Fans und ist nicht von einem Automobilkonzern abhängig. Wichtig die Ruhe und die Nerven behalten , auch wenn die erste Partie verlorengeht. Alles gute im neuen Jahr Hannover 96

    Antworten
  6. Enrique del Gotemburgo

    Drei gute Wünsche, na gut:

    1. Moussa Konaté
    2. Alessandro Schöpf
    3. Keine Verletzungen bei Schlüsselspielern in der Rückrunde

    So, würde ich denken, könnte es mit dem Klassenerhalt noch passen. Schaaf alleine kann das mit dem derzeitigen Kader nicht drehen.

    Antworten
  7. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    Gehört jetzt nicht viel Fantasie zur Erkenntnis, dass 7 Mannschaften die Absteiger untereinander ausspielen werden – rettendes Ufer wird nach vorsichtiger Hochrechnung wohl bei 34/35 Punkten liegen.

    Die 3 Wünsche sind dann

    1. minimum 20 Punkte in der Rückrunde

    2. ein weitestgehend funktionierends Konzept Schaaf’scher Prägung

    3. das erforderliche Glück in den 6-Punkte-Spielen gegen die Mittbewerber – Glück is ja schon, wenn Zufall auf Bereitschaft stößt …

    Antworten
  8. Enrique del Gotemburgo

    @Izzy N. Ofhse-Wöhrl: Ich weiss nicht… Meine Fantasie reicht nur für 4-5 Mannschaften, die um den Klassenerhalt kämpfen werden – Ingolstadt, Darmstadt und 96 sind hier die Top-Anwärter, im Moment auch noch Werder und Hoffenheim. Hoffenheim besitzt von den Mannschaften meiner Meinung nach klar die höchste Qualität. Kommen die da unten nicht raus, haben sie sehr viel falsch gemacht. Werder sollte es eigentlich auch schaffen. Bei Augsburg müsste schon viel falsch laufen. Stuttgart und Frankfurt werden nichts mit der Abstiegszone zu tun haben, werden eher in den Top 10 landen. Denke ich.

    96 braucht sehr dringend noch Verstärkung und sollte auch Spieler abgeben. Glück wünsche ich mir auch, aber keine Siege durch Fehlentscheidungen. Wenn man das wieder benötigen sollte (Wie letztes Jahr in Augsburg), dann hat man es nicht verdient.

    Jetzt sind Bader/Möckel und Schaaf gefordert. Bei 17 Tagen bis zum Rückrundenauftakt ist bei Transfers Tempo angesagt. Bis Transferschluss zu warten wäre töricht, da jeder Punkt zählt. Ein Hübner hat’s vorgemacht und bei Zeiten Transfers getätigt. Gute Transfers, genau auf 96s Problempositionen.

    Antworten
  9. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    Is dieser Marco Fabian der bislang versteckt gehaltene Stadtheilige von Guadaljara bzw. die schnellste graue Maus von Mexico oder warum wechselt dieses Jahrhunderttalent erst jetzt in’s Ausland und bolzt die Eintracht nach ihrer durchlauchten Meinung noch Richtung Europapokal? Gut, zuletzt 3 Tore in 13 Spielen sprechen da eine von mir jetzt nicht zu entschlüsselnde Sprache, aber mir wäre das als Transfer zu viel Risiko gewesen … dann lieber einen Szalaitan ….

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Ich lehne mich hier weit aus dem Fenster, ja. Kann man mir gerne um die Ohren hauen, wenn ich doch daneben liegen sollte. Aber: Den Spieler mal gesehen? Statistiken sagen nicht immer alles. Wenn man seine 13 Spiele (3 Tore, 1 Assist) mit Fossums 30 Spielen (11 Tore, 9 Assists) vergleicht, mag man zum gleichen Schluss kommen wie Bader/Möckel. Aber könnte es eventuell auch sein, dass man hier Äpfel und Birnen vergleicht und Marco Fabián nicht zu Unrecht schon in Mexico 1,5 Mio $ verdient hat und neben Oribe Peralta und dem aktuellen französischen Nationalstürmer Gignac (2014/15 21 Tore für Marseille) einer DER Stars der Liga war? Zudem: Mexikaner kommen nicht oft nach Europa. Gescheiterte fallen mir jedoch grad mal nicht ein. Das scheinen bisher weniger Wundertüten als 2.Reihe-Talente aus Südamerika.

      Das kann man jetzt lustig finden. Aber meine Meinung ist: Die Eintracht wird in der Rückrunde richtig abgehen. Ne Offensive mit Stendera, Huszti, Marco Fabián, Aigner, Alex Meier, Seferovic und Castaignos. 50-60 Saisontore, sage ich. Top 10. Europapokal hab ich nicht gesagt. Da gibt’s harte Konkurrenz.

      Für 96 ist diese Transferperiode absolut entscheidend. Dass Schaaf da ist ist super. Aber er alleine kann es nicht richten. Wir haben alle gesehen, was im Sommer verbockt wurde. Wo es qualitativ hapert. Bisher muss ich leider sagen: Verbessert wurde entscheidend nicht viel. Yamaguchi wäre der spielstärkste 6er, das ist ein guter Transfer. Nur mit 6ern spielen, das kann’s aber auch nicht sein. Fossum ist der Backup für Kiyotake. Wie sagte Schaaf bei seiner Antrittskonferenz? „Wenn wir neue Spieler holen, müssen wir sehen, dass diese den Kader nicht nur ergänzen.“ Sondern dass sie direkt eine echte Verstärkung sind. Fossum ist eine Ergänzung, die Fortführung der Transferpolitik des letzten Sommers. Damit sage ich nicht, dass er schlecht ist. Sind Bech und St Maximin auch nicht. Nur mit solchen Transfers kommst du nicht voran, sorry.

      Ich frage mich ernsthaft, was jetzt noch bleibt. OM/Außen ist, wo Bedarf ist. Schöpf ist weg, Hofmann für ne Fantasiesumme auch. Marco Fabián hat nichtmal die Hälfte von Hofmann gekostet, wäre realistisch möglich gewesen, kann OM und Außen, wäre nicht als Backup gekommen. Deshalb regt es mich auf. Hier entscheidet sich Hannovers Zukunft. Bekommt Schaaf nicht sofort die bestmögliche Truppe, ist er im Sommer eventuell weg und man steht vor einem Scherbenhaufen. Einen Spieler wie Marco Fabián gibt es für 96 normal nichtmal in Reichweite. Jan Simak ist mein Vergleich. Wir werden sehen.

      Am Ende wird wahrscheinlich Ben-Hatira kommen. Was anderes soll denn jetzt noch möglich sein? Sorry, aber ich sehe das nicht. Konaté im Sturm – klar, das wäre klasse (dann zusammen mit Szalai?? Und Raute und damit Bech, St Maximin, Klaus und Karaman auf die Bank?!?). Aber ist es wirklich realistisch? Ich sehe bisher keine schlüssige Transferpolitik, die die Mängel der Hinrunde behebt. Auch Szalai wird nicht mehr Tore als Sobiech machen, wenn die Qualität dahinter nicht reicht, mehr Chancen rauszuspielen. Klar kann Schaaf auch hier etwas verbessern. Ich sehe eben aber auch ein Qualitätsproblem. Lass Kiyotake ausfallen, dann war’s das.

      Bisher ist das fahrlässig von Bader und Möckel, das ist meine Meinung. Sie sind schon einige Zeit da, nun sind es noch 14 Tage bis zum Darmstadt-Spiel. Ich raff das nicht. Genau wie Dufner, die machen das hauptberuflich. Ich hoffe sehr, dass sie noch ein oder zwei Asse im Ärmel haben. Und diese so schnell wie möglich ausspielen.

      Antworten
      1. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

        Natürlich – die Bomben-Mexikaner in der Bundesliga … wer kennt sie nicht?

        Stuttgart wurde sogar mit Zweien und trotz Mario Gomez/ Benny Lauth 2007 deutscher Meister und das größte Talent der Gold-Mannschaft 2012 hat es jetzt sogar bis nach Hollywood geschafft – wie geil sind diese Tor(tilla)-Hungrigen eigentlich??

        50 bis 60 Saisontore sehe ich bei Frankfurt nur, wenn man die Eigentore von Djakpa dazuzählt … kleiner Scherz … der wird in dem skizzierten 2 – 4 – 4 ja wohl eher selten zum Einsatz kommen :O)

        Antworten
        1. Enrique del Gotemburgo

          Haha, nicht schlecht. Ich spreche über Mexikaner in Europa, nicht Deutschland. Pardo und Osorio waren Stammspieler in der Meistersaison, exakt. Eindhoven etwa hat/hatte gute Erfahrungen mit Salcido, Rodriguez, Guardado, Moreno. Die Portugal/Spanien-Legionäre sind auch alle Leistungsträger. Was ich sagen will: Probleme mit Einstellung und Mentalität gab’s da bisher nicht so und Leistungsvermögen konnte in europäische Ligen übertragen werden. Mexiko ist nicht der uninteressanteste Markt, darf man ruhig im Blick behalten. Es sind wenige, aber die haben es alle geschafft. Aktuell wären da Corona, Herrera, Layun, Vela, J. dos Santos, Chicharito. Einzig Jimenez hat’s bei Benfica noch nicht ganz gepackt, obwohl 4 Scorerpunkte in der CL okay sind. Nebenbei ist auch Giovani dos Santos in Europa nicht gescheitert. Genauso wie Giovinco (Toronto) weiterhin italienischer Nationalspieler ist.

          2-4-4 – auch kein Schlechter. Extremer als Ungarn 54 und Brasilien 58 😀 Ersatzbank ist hier das Stichwort. Die hilft im Saisonverlauf durchaus. Frankfurt ist da jetzt breit aufgestellt.

          Das soll’s gewesen sein. Unterschiedliche Einschätzungen. Schaun mer mal, wer Recht hat 😉 Und hoffen wir, dass Bader und Möckel noch was reissen.

          Antworten
  10. margi

    Wer auch immer kommt, es muss gleich passen! Alle gehandelten Namen können es sein, oder eben auch nicht! Wer weiß das schon ? Alles Mutmaßungen ! An welchem Spieler der Verein dran ist, wird er auch nicht jedes Mal hinaus posaunen. Was ist denn mit Terodde und Hrgota, ich dachte die wären im Gespräch ?

    Antworten
  11. Boutiquepete

    Was bisher vorgestellt wurde wird zum Klassenerhalt nicht reichen. Da braucht es noch mindestens 2 wirklich gute Spieler.

    Antworten
  12. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    Na, abwarten – die bisherigen Verpflichtungen sind zwar mehr vom Discounter als aus der Edelboutique, aber der von uns gesuchte Heilsbringer kommt mit einem Dabbur vielleicht auch wieder aus Nazareth … das ist zumindest ein interessanter kulturhistorischer Ansatz in den Baderschen Transferbemühungen

    @Gotemburgo Diouf wird von Stoke im übrigen am WE gegen einen Drittligisten nochmals ausprobiert, laboriert aber derzeit an einer leichten Leistenverletzung

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Großartig, Izzy – hatte gar nicht gemerkt, dass Dabbur echt aus Nazareth kommt! Gibt dem Ganzen in der Tat ne völlig andere Dimension 😀 Spielt dann eventuell in Sandalen, denke ich.

      Diouf wird nochmal getestet? Versteh ich nicht. Auch wenn sie zuletzt Bojan und Joselu als Mittelstürmer vorgezogen haben, hätte ich gedacht, sie würden sein Leistungsvermögen aus der letzten Saison kennen. Aber gut, richtig verfolgt habe ich Stoke nicht. Wenn sie solche Zweifel haben, sollte aber was drin sein.

      Antworten
  13. Kalauer

    Bleibt zu hoffen, dass unsere neueste VERSTÄRKUNG in der Offensive sich nicht als Schaaf im Wolfspelz entpuppt.

    Mal ehrlich….Nix gegen den Jungen Wolf.
    Aber Perspektivspieler haben wir genug im Kader.
    Gerade unsere Jungs von den Amateuren können sich doch ihren Teil denken:
    Würde man einen Sulejmani und Co. ebenfalls mehr Spielpraxis geben – könnten sich die Eigengewächse auch besser entwickeln. So bläht man den Kader immer weiter auf. Ein schlüssiges Konzept, Spielkultur etc. kann so nur schwer etabiliert werden. Bei uns brennt seit Wochen der Baum.
    Es fehlen Charakterstarke Spieler, die vorne weg maschieren und KONSTANT gute Leistung bringen.
    Wir brauchen unbedingt noch einen gestandenen LV und IV plus noch einen Qualitätsspieler für ein Aufbauspiel mit Kiyotake.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Würd ich mal direkt so unterschreiben. Wieder nur Perspektivspieler wäre Wahnsinn, egal, ob noch ein Stürmerstar kommt. Eigentlich brennt seit Monaten der Baum. 14 Punkte sind total schmeichelhaft. Spielkultur, Aufbauspiel – genau! Klar kann Schaaf da was verbessern. Traue ich ihm absolut zu. Aber wenn man das Offensivpersonal mit der Konkurrenz vergleicht, kriegt man nach wie vor Angst. Darmstadt und Ingolstadt muss man mindestens hinter sich lassen.

      Ein neuer IV wird meiner Meinung nach nicht gebraucht. André Hoffmann ist da, auch Sané kann das spielen – besonders, wo es vor 6ern nur so wimmelt (Yamaguchi find ich echt nen guten Transfer, aber wie viele 6er braucht man?). Ich hätte statt Wolf und Fossum einen gestandenen Spieler verpfichtet, der beide Positionen kann und die Qualität direkt erhöht. Und da war realistisch eben nur Frankfurts neue 10 auf dem Markt. Schöpf und Hofmann ging halt nicht. So ist der Kader im OM/auf Außen tatsächlich sehr aufgebläht, jeden Spieltag müssen 2-3 Talente auf die Tribüne. Was hier das Ziel ist, erschließt sich mir nicht. Jedenfalls können wir wohl aufhören damit, zu hoffen, dass sich auf OM/Außen noch was tut. Das Programm heisst wohl: Das Problem der Hinrunde war der Mittelstürmer. Denke, das wird der letzte Transfer. Eventuell noch Bönisch, obwohl es schwer vorstellbar ist, dass er besser ist als LV.

      Da kann man echt nur die Daumen drücken und hoffen, dass Thomas Schaaf aus all diesen Talenten zumindest Platz 15 bauen kann. Dass gute Talente da sind, will ich ja nicht mal bezweifeln. Nur müssen die sofort Tore und Vorlagen liefern können gegen gute Konkurrenz.

      Antworten
  14. margi

    Mein Gott! Es wird schon wieder Alles mies gemacht.
    Auch Stindl war mal ein Perspektivspieler und hat sich sehr gut entwickelt.
    Allerdings vermisse ich auch Sulejmani und Dierssen.
    Lassen wir Schaaf einfach mal in Ruhe arbeiten! Er kann ja sehr gut mit jungen Spielern umgehen, das hat man schon in seiner Zeit bei Bremen gesehen.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Hey margi, mir geht’s hier nicht um’s miesmachen. Schaaf ist super und ich würde auch nichts gegen irgendeinen der neuen Spieler sagen (mache ich generell eher nicht – auch das Hinstellen von Erdinc als Sündenbock war daneben). Wir haben nun aber alle die Hinrunde gesehen. Kann die Schlussfolgerung ernshaft sein: Neuer Trainer, neuer Mittelstürmer, dazu ein paar weitere Ergänzungen und das war’s? Ich möchte das als gewagt bezeichnen.

      Natürlich war Stindl Perspektivspieler. Und 96 ist ein Verein, der viel mit Perspektivspielern arbeiten muss. Jedoch muss immer das Verhältnis stimmen (das tat es bis letzten Sommer immer). Perspektivspieler sind Perspektivspieler und brauchen Zeit. Das ist so und das ist auch total okay. Genau deshalb kannst du nicht nur auf Perspektivspieler setzen. Irgendwer außer Kiyotake muss auch direkt was reissen. Die Offensive der Hinrunde war zumeist ein Haufen Perspektivspieler plus ein Mittelstürmer, der in der BL noch nichts bewiesen hat. Plus gelegentlich ein erfahrener 6er auf dem Flügel. Gewagt ist da eine positive Umschreibung.

      Wenn Kiyotake fit ist haben wir nun für 2 Außenpositionen: Klaus, Karaman, Prib (im Grunde kein offensiver Außenspieler), Bech, St. Maximin und Wolf. 2-3 werden pro Spieltag auf die Tribüne müssen, weil nur 6 Feldspieler auf die Bank dürfen. Da kann man Fossum noch mit dazurechnen. Sorry, aber dieser Plan erschließt sich mir nicht. Einfach immer mehr Talente, die dann nichtmal mehr auf die Bank passen. Ein neuer gestandener Spieler für OM/Außen: Fehlanzeige. Obwohl’s möglich gewesen wäre. Wer das Gegenteil behauptet hat sich den Markt nicht ausreichend angeschaut. Sulejmani und Dierssen kannst du im Grunde sofort abgeben, da all die genannten Perspektivspieler die gleichen Positionen spielen.

      Ich hoffe sehr, dass Schaaf aus dieser Ansammlung von Perspektivspielern direkt was Konkurrenzfähiges bauen kann. Frontzeck konnte das nicht und ich kann das gut nachvollziehen.

      „In Ruhe arbeiten“ schön und gut. Alle wissen, dass das 17 Endspiele werden. Wenn’s am Ende nicht reicht, ist Schaaf wohl weg. Das hat er zumindest in dem Sinne gesagt.

      Niemand – inklusive Schaaf – möchte wohl in der Rückrunde wieder so ein 96 sehen, das vielleicht 2 Torchancen pro Spiel zustande bringt. Das ist unglaublich frustrierend als Fan, besonders dann, wenn die Probleme alle hausgemacht sind.
      Schaaf wird sicher das Aufbau- und Kombinationsspiel verbessern, da hab ich keine Sorge. Das traue ich ihm zu. Aber vom Personal her alles auf nen neuen Mittelstürmer zu setzen? Meine Fresse. Von Yamaguchi halte ich viel, grad spieltechnisch. Mal sehen, wie schnell er reinkommt. Er ist ein 6er, und da gibt’s ja genug Konkurrenz. Dass Fossum oder Wolf direkt in der ersten Elf auftauchen und Bäume ausreissen, kann niemand erwarten. Ich würde vermuten, es wird zumeist an Schaaf, Karaman, Kiyotake, Bech und Szalai oder nem neuen Mittelstürmer hängen, wohin die Reise geht. Wobei ich Bech und Karaman zutraue, nen Sprung zu machen.

      Ich persönlich hätte mir aber noch eine Soforthilfe fürs OM/Außen gewünscht, die es Schaaf und den anderen Talenten leichter macht. Ich kann das nicht nachvollziehen, für mich reicht es nicht, wenn man nun noch einen starken Mittelstürmer holt. Das ist meine Meinung. Trotzdem werde ich natürlich für alle 17 Spiele hinter Schaaf und der Mannschaft stehen. Und klar bin ich auf Fossum, Wolf und ziemlich auf Yamaguchi gespannt. Also, nix für ungut. Ich habe weiterhin große Bedenken, sehe den Masterplan in der Transferpolitik nicht, bin aber auch gespannt drauf, was Schaaf mit all den Talenten vorhat.

      Antworten
  15. margi

    Natürlich habe auch ich einen leichten „Bammel“, dass das auch in die Hose gehen könnte. Wenn ich aber heute lese, dass Kießling tatsächlich nach Hannover kommen wollte (TRANSFERMARKT-Interview mit Kießling) und schon nach einer Wohnung in Hannover Ausschau hielt, dann aber durch ein gutes Spiel in seinem Verein gehalten wurde, kann ich unserer neuen Sportleitung keinen Vorwurf machen. Nun kommt auch noch Bech aus dem Trainingslager früher zurück, weil sich die Rippe nicht erholt. Ich glaube schon, dass Möckel für die Außenpositionen auf der Suche ist. Wir stellen uns das immer so leicht vor, ist es aber nicht. Dauernd werden hier Namen in den Raum geworfen. Ich denke schon, dass Möckel sie alle kennt. Aber: Auch andere Verein sind an den Spielern dran. Als Spieler überlege ich mir sehr wohl, ob ich zu Schalke, Gladbach oder eben Hannover gehe. Vielleicht wird einer wie Wolf ja ein Knaller!

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Hat Kießling das gesagt? Cool. Das spricht für Bader. Bei Schöpf und Hofmann gab’s wohl in der Tat keine Chance. Daher hätte ich bei den wenigen machbaren zugeschlagen. Vielleicht bin ich bei Marco Fabián unrealistisch, weil ich derart begeistert war, als ich ihn 2011 das erste Mal spielen sehen hab. Dachte nicht, dass der mal in Reichweite kommen könnte. Ein Soudani wäre meiner Meinung nach auch gut weil ein gestandener Scorer und flexibel einsetzbar. Ansonsten sieht der Markt in der Tat schwierig aus. Und ich glaube auch eher, dass nur noch ein Mittelstürmer kommt. Wo sollen die ganzen Spieler sonst hin…

      Antworten
  16. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    Ach komm, Margi – von innen sieht ein Sargdeckel für den Betrachter immer etwas schmucklos aus …. entscheidend is das Umfeld ….

    Der Diouf-Test in Doncaster war im übrigen eher mau – Enrique hätte die Aufstellung mit 4 Stürmern sicher gefallen, aber auf Linksaußen tat sich unser Ex-96er etwas schwer und ein rumpliges 2-1 im Pokal mit dem B-Team bei einem Drittligisten spricht auch Bände.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      4 Stümer funktionierte nur früher bei Computerspielen 😉 Diouf auf Linksaußen hat noch weniger Wert als Ya Konan als Außenstürmer. Vielleicht erhöht das ja nun die Chancen auf Diouf 🙂 So ist sein Talent mal sicher vergeudet.

      Antworten
  17. margi

    Na hör mal Izzy, wenn Du als Spieler von den o.g. Vereinen einen aussuchen könntest, wäre Hannover doch wohl der Letzte, oder? Deinem Brerater interessiert nicht im geringsten das Umfeld (siehe Solbakken) !
    Habe heute das Testspiel gegen Herta gesehen. Ohjeh! was für ein müder Kick unserer Mannschaft. Vielleicht erwarte ich von einem Testspiel zu viel? Schaaf hat noch sehr, sehr, sehr viel zu tun. Hoffentlich schafft er das in der kurzen Zeit ! Die Liste der Verletzten wird nun auch noch länger. Andreasen und Wolf sind verletzt. Kyotake und Bech ja schon länger. So hat Schaaf es nun noch schwerer die Mannschaft zu formen.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Ich hab’s nicht gesehen. Lese nun drüber. 96-Homepage: „96 hingegen ließ jegliche Durchschlagskraft nach vorne vermissen.“ Ist das nicht logisch? Schmiedebach und Prib sind eben keine Spieler für OM/Außen, egal wer der Trainer ist. Damit könnte man in der BL kaum irgendwas reissen. Eben wie Hinrunde. Find ich schade, ist so grad auch für Schmiedebach sicher frustrierend. Weil’s irgendwo doch logisch ist, dass das nicht geht.

      Antworten
  18. Bernd Dumke

    Mir scheint, das die Protagonisten von Hannover 96 immer noch nicht den Ernst der Lage begriffen haben. Hieß es nicht; es werden nur neue Spieler verpflichtet , die sofort weiterhelfen können. Von den vier Neuen kann eventuell nur ein Spieler diesen Anforderungen genügen, alle anderen haben höchstens Zweitliganiveau. Wenn man das gestrige Gestolpere gegen Berlin gesehen hat, kann man auch unter einem Trainer Schaaf nicht davon ausgehen, das Hannover die Klasse hält. Diese Mannschaft ist in dieser Zusammensetzung einfach nicht erstligareif. Schaaf ist sicher ein guter Trainer aber auch er kann mit so einer Mannschaft keine Wunder bewirken.

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Schön zusammegefasst. Allerdings seh ich nochmal Hoffnung. Marin + Burgstaller/Soudani + Diouf-Leihe. Dann hätte man eventuell nochmal ne Chance – gesetzt den Fall, dass Marko Marin irgendwie nochmal an die Leistungen früherer Jahre anknüpfen kann. Wo als unter Schaaf hätte er bessere Voraussetzungen.

      Wichtig wäre aber, dass schnell etwas passiert. Jeder einzelne Punkt ist wichtig und der letztendliche Kader muss sich einspielen.

      Antworten
  19. margi

    Nun haben die Neu-Verpflichtungen und die „alte Garde“ ja nicht gemeinsam auf dem Rasen gestanden. Schaaf muss nun aus beiden Spielen, die gestern stattfanden, das beste Spielermaterial heraussuchen. Es wird schwer ohne Bech, Kyotake und Maximin morgen gegen Stuttgart das Testspiel zu gewinnen. Szalai tut mir ein bisschen leid, hat er doch kaum Zuspiele bekommen. Hoffentlich ergeht es ihm nicht wie Erdinc. Den Vertrag von Gülselam sollte 96 nicht verlängern. Er war gestern grottenschlecht ! Der ist wirklich nicht erstligatauglich. Schaaf hat gestern nach dem Spiel gesagt, dass es eine Sache des Kopfes ist. Die Spieler suchen immer noch die Sicherheit nach hinten. Das muss aus den Köpfen raus!

    Antworten
  20. Judas

    Wir holen den Bankdrücker Szalai.
    Den Rentner Almeida.
    Die Talente Wolf, Fossum etc.

    Ingolstadt, ja INGOLSTADT kauft für 3Mio. Lezano aus der Schweiz. TopQuote und steht vill im Saft.

    Frankfurt schafft es Huzsti und Fabian zu holen.

    Ein Armutszeugnis unserer sportlichen Führung.
    Wenn man dann noch liest, dass mit Felipe, Sakai etc. verlängert werden soll – Gute Nacht.

    Im Ergebnis kann dass nur heißen dass niemand wirklich NIEMAND der ganz bei Sinnen ist und über etwas fussballerische Qulität verfügt freiwillig nach Hannover wechselt (s. Kießling usw.)

    Kind hat es geschafft den Verein sportlich an die Wand zu fahren.
    Setzen SECHS. Der totale Offenbarungseid einer alternden Gestalt , die zu selbstverliebt und stoisch in der eigenen Selbstreflektion ist. Der Gang in Liga 2 wird dieses ganze Dilettantenkabinett hoffentlich wegspülen

    Antworten
  21. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    Ach, ist der Lezcano nach seiner Kopfnuss gegen den Schiedsrichter wieder auf freiem Fuß … Tatsache- hat nur seit seiner 6-Spiele-Sperre nicht mehr in der Liga getroffen.

    Vielleicht haben die Beruhigungspillen, die er wohl nun nimmt, unerwünschte Nebenwirkungen.

    Für Yamaguchi fehlt noch eine Schublade, werter Herr Judas :O)

    Antworten
  22. Judas

    Was soll ich denn zu Yamaguchi schreiben:
    Wenn jemand aus der zweiten japanischen Liga sich bei uns gut entwicheln sollte – vielleicht dogar Stammspieler wird – ist wohl alles zum Kader und Qualität bei 96 gesagt.

    Antworten
  23. Judas

    Ich hab noch einen zum Thema Verstärkungen:
    Möckel sagt:
    „Wir haben eine Liste einer Schatten-Elf“

    Hat in dieser Elf dann jeder einen Schatten oder wie soll man die Aussage verstehen.

    Antworten
  24. Judas

     „Man kann nicht in drei, vier Tagen ändern, was man ein halbes Jahr erlebt hat“, sagt Trainer Thomas Schaaf.

    NOCH FRAGEN???
    Höre schon die Kommentare:
    Der Kader braucht Zeit….
    Die Mannschaft muss sich noch finden…
    In Ansätzen hat man heute gesehen. …
    Leider konnten wir heute nicht alles umsetzen….

    Und als i-Tüpfelchen kommt Frontzeck im Mai um die Ecke:
    Mit mir wäre 96 nicht abgestiegen!!!!! LOL

    Antworten
  25. margi

    Jawoll! Alles schön negativ reden. Das ist eben Judas. Vielleicht sollte er mal das Interview mit Möckel lesen, dann weiß er auch, daß ein Verein, der auf Platz 17 liegt nicht grade ein Anreiz für einen Top-Spieler ist. Ach, was soll´s ? Bader und Möckel können ja sagen was sie wollen, es wird Alles ins Negative geschoben. Natürlich braucht der Kader wieder Zeit! Ganz normal bei einem neuen Trainer. Wie verunsichert die Mannschaft ist, hat man ja bei den Testspielen gesehen. Es ist ja nicht so, dass man das Fußballspielen auf einmal verlernt. Das alte System von Frontzek muss aus den Köpfen raus. Warum werden denn die neuen Spieler schon im Vorfeld verurteilt ? Wir haben sie ja noch gar nicht richtig im Spielbetrieb gesehen? Wie lange hat Slomka gebraucht? Am Anfang hatte er viele seiner Spiele verloren, bis die Mannschaft seine Taktik umgesetzt hat. Haltet doch erst einmal die Füße still! Leider hat Schaaf das Pech, das Anreasen,Bech,Kyotake und Wolf zu einer Unzeit verletzt sind. Ich hoffe aber, dass wir Darmstadt nächste Woche besiegen!

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Natürlich bringt’s nun nix, alles niederzumachen. Spätestens zu den Spielen muss einfach die vorhandene Mannschaft unterstützt werden.

      Jedoch redet sich Möckel da ein bißchen zu einfach heraus. Ein anderes Problem ist nämlich, dass man – wie letzten Sommer – wieder entweder nur unrealistische Dinge versucht oder Perspektivspieler oder Leute holt, bei denen äußerst unsicher ist, ob sie es noch bringen (den Almeida von vor 3 Jahren finde ich gut – hoffe er bringt’s nach unglücklichen Jahren nochmal).

      Dass im Sommer ein Darida, Ibisevic oder Petersen unmöglich waren glaube ich einfach nicht. Stattdessen hat man Martin Harnik versucht, wo sich jeder ausrechnen kann, dass der Anreiz für ihn gleich Null war. Dieses Mal Hofmann und Schöpf. Wer im Business drin ist muss doch wissen, wer sonst noch dran ist?
      Nun Marco Fabián verpasst, sicher der beste Spieler für die Problemposition, der für 96 realistisch gewesen wäre. Von Huszti möchte ich nicht anfangen, da ich nicht weiss, ob eine Rückkehr nach dem letzten Abgang noch möglich gewesen wäre.

      Bei Konaté oder Diouf kann ich allerdings sehen, dass es für 96 hart wird, solche Spieler zu bekommen. Sollte man noch 8 Mio haben, würde ich eher Marin, Burgstaller und Soudani holen. Das dürfte zum jetzigen Zeitpunkt das höchste der Gefühle sein, wenn man realistisch ist. Dann müssten allerdings einige Spieler noch verkauft/verliehen werden, weil der Kader schon jetzt Magath-Ausmaße hat.

      Selbst wenn ein Diouf sich in Hannover wohlfühlen könnte, sieht er doch auch, dass 96 keinen Stindl und Huszti mehr hat, er da leicht verhungern könnte. Wenn Wolfsburg ihn will, muss er das machen, CL spielen mit guten Mitspielern. Nah an Hannover wäre er ja trotzdem.

      Möckel muss sich ganz einfach verpokert haben. Dass 96 eine Woche vor Rückrundenstart noch ohne richtige Verstärkungen da steht sondern nur mit Ergänzungen, das kann nicht der Plan gewesen sein. Jetzt wird es in der Tat hart werden. Marin, Burgstaller, Soudani. Dann Benschop nach Düsseldorf, Klaus darf leihweise seinem Ex-verein beim Aufstieg helfen, Gülselam eventuell in die Türkei, Sobiech auch verleihen. Sowas könnte in der jetzigen Situation Sinn machen, denke ich.
      Allerdings wäre das Timing übel, weil sich die Mannschaft erst finden müsste. 11 Tage mit Training und Testspielen sind schon verstrichen.

      Antworten
  26. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    Genau – 100 Minuten Schonzeit sollten wir der neuformierten Truppe zugestehen – auch das Ihmezentrum ist schließlich nicht in ein paar Tagen zu einem … na gut, schlechtes Beispiel.

    Antworten
  27. Judas

    Ach Freunde, was hab ich mich in den letzten Wochen und Monaten in Rage geredet, Leute angefeindet etc.
    Im Ergebnis ist genau der Mist eingetreten, der von vielen hier im Forum prophezeit wurde:
    Hannover wird dieses Jahr endlich absteigen !!!
    Der Grundtenor dieses Kommentars ist und bleibt: KIND MUSS WEG
    Aber alles in Ruhe und der Reihe nach:

    Nach dem glücklichen Nichtabstieg im letzten Jahr und der Kündigung des Sportdirektors – wurde dieser TROTZDEM noch mit der Kaderplanung für die neue Spielzeit beauftragt.
    Wenn für das KIND klar war, dass man mit dieser Person nicht die gesamte Saison zusammenarbeiten will, dann löse ich das Vertragsverhältnis früher auf und gebe jemand anderen die Möglichkeit den Kader zu planen und zu entwickeln. Im Ergebnis wurden KEINE Verstärkungen geholt und wiedermal viel Geld verbrannt, was dem ALTEN mehr wehtut als die besch….nen Spiele seiner Angestellten.

    Zur Mannschaft:
    Der Kader ist zu groß und besitzt zu viele unterdurchschnittliche Spieler.
    Minus mal Minus ergibt im Fussball leider nicht Plus.

    Eine kurze Übersicht:
    Zieler – bester 96 – leider im Sommer weg
    mit Tschauner, Radlinger, Königsmann – stehen Alternativen für die zweite Liga bereit

    Marcelo – zu schwankend in der Leistung – viele unnötige Fouls provozieren immer Gefahr fürs 96-Torgehäuse
    Schulz – zwar eine Identifikationsfigur für den Verein und Fans, aber leider schon über seinen Zenit
    Vertrag wird zum Sommer hin nicht verlängert – die Frage wird sein – welche Leistung ruft er dann bis zum Saisonende hin ab???
    Felipe – seit Jahren verletzt – in den Spielen, die er bestritten hat, völlig unmotiviert – am besten freistellen und vom Trainingsbetrieb befreien
    Hoffmann – Nach Kreuzbandriss hoffentlich wieder in guter Verfassung für die Rückrunde

    Anton – Nachwuchsspieler – keine sinnvolles Urteil möglich

    Albornoz – kontinuierlich abgebaut in den letzten Wochen und Monaten, mittlerweile ein Hochsicherheitsrisiko für die Abwehr.
    Teichgräber – gebt dem Jungen mal eine Chance – schlimmer als bei Albornoz kann es eigentlich nicht werden.

    Sorg – Startschwierigkeiten gehabt – dazu die Verletzung – hoffentlich nach der Winterpause wieder auf Kurs

    Sakai – Vertrag läuft aus und sollte nicht verlängert werden. Seit Jahren zu schwankende Leistungen, Flanken hinter die Torauslinie etc. – leider kein Bundesligaformat
    Rankovic – Das „Bayerntalent“ ist bislang alles schuldig geblieben. Ab in die zweite Liga – Stellungsspiel und Zweikampfhärte lernen

    Sane, Schmiedebach, Andreasen – bislang die Stütze des 96 Spiels – ohne die drei wären wir abgeschlagen auf dem letzten Platz.

    Gülselam alias GülTheLahm -Spieler ohne Perspektive im Verein und ausreichende Qualität für die Bundesliga
    Hirsch – s. Gülselam

    Kiyotake – einziger Lichtblick in der Offensive – ohne ihn geht vorne sehr sehr sehr wenig
    Dierßen, Ernst – Nachwuchsspieler, können charakterlich noch nicht mit der Situation umgehen
    Wir brauchen jetzt Spieler die vorangehen und sich nicht verstecken.

    Prib – im linken Mittelfeld leider zu viele Fehler im Spielaufbau und Stellungsspiel, somit immer wieder Druck auf Albornoz und die Abwehr.
    Klaus – im Vergleich zu seinen Freiburger Zeiten kein Vergleich – sehr viel Luft nach oben
    Bähre – Nachwuchsspieler – kein Kommentar möglich

    Karaman – Maximal nur ein Back-Up-Spieler für die Offensive.
    Bech – Best of the Rest – Hat gute Ansätze – weil 96 aber über kein stimmiges Angriffskonzept verfügt, wird er immer auf Einzelleistungen reduziert – genauso wie Kiyotake.
    Maximim – der macht hier gerade sein Praktikum und wechselt im Sommer zurück nach Frankreich.
    Sulejmani – Nachwuchsspieler – kein Kommentar möglich, weil kaum gespielt.

    Erdinc, Benschop, Sobiech – drei mal der totale Griff ins Klo. Wir haben nicht einen Stürmer der irgendwie trifft bzw. Gefahr ausstrahlt. Ein Problem ist auch, dass alle drei von Typ her identische Stoßstürmer sind die mit Flanken gefüttert werden müssen. Von welchen offensiven Flügelspielern diese Gefahr und Flanken aber ausgehen soll – erschließt sich mich jedoch noch nicht.

    Ob ein Szalai oder Almeida jetzt das Ruder rumreißen – Fragen über Fragen….

    Die beiden Aussenverteidiger (Sakai und Albornoz) haben ja bereits den Offenbarungseid geleistet.
    Als eine der ersten Amtshandlungen Frontzecks in den letzten 5 Spielen der letzten Saison wurde Schmiedebach als Rechtsverteidiger installiert hat, weil MF erkannt hat, dass hier ein großer Schwachpunkt in der Defensive liegt.

    In dieser Saison wurde trotzdem wieder auf Sakai als RV gesetzt – mangels Alternativen (Sorg verletzt). Sicherlich hätte man Schmiedebach wieder RV spielen lassen können und mit Sane und Andreasen im DM, aber Verletzungen etc. haben dies nicht immer zugelassen.

    Alle anderen Alternativen im Kader sind für die Position im DM nicht zu gebrauchen.
    Eventuell ein Hoffmann, nur war dieser nach seinem Kreuzbandriss noch nicht wieder auf der Höhe.

    Die linke Abwehrseite bleibt weiterhin die Achillesferse der Mannschaft – bedingt durch die schwach besetzte Position im linken Mittelfeld (Prib)

    Wenn man bedenkt dass zu Saisonbeginn ca. 15 Millionen zur Verfügung standen und welche QUALität dafür gekauft wurde – muss man sich ernsthaft Fragen ob dass alles im sinne Kinds und 96 ist

    Hier mal ein Liste von Spielern:
    LM: alle drei etablierte Profis – die zumindest laufen und kämpfen können
    Barnetta
    Rausch
    Ilicevic

    LV:
    Fuchs früher Schalke jetzt Leicester – niemand hätte gedacht das Leicester dieses Jahr so abgeht.

    RV:
    Weiser – Stammspieler bei Hertha geworden

    RM:
    Bittencourt – zum „Glück“ haben wir Klaus dafür bekommen – klarer Qualitätsverlust

    OM:
    Darida
    Hunt
    Yabo
    Höjbjerg

    Sturm:
    Petersen – schießt in Freiburg eine Bude nach der anderen
    Ibisevic – bei der Hertha wieder gefährlich
    Hrgota – Vertrag läuft aus in Gladbach
    Lezcano – Luzern
    Kevon Constant – Trabzon

    Vielleicht liest Möckel und Bader ja HAZ-Kommentare

    ;-))

    Antworten
    1. Enrique del Gotemburgo

      Höjbjerg war sicher nicht machbar, das glaube ich nicht. Yabo wollte wohl nicht. Fuchs wäre bestimmt auch nicht gekommen. Leicester war schon attraktiver, bestimmt auch finanziell 😉 Kevin Constant ist doch hauptsächlich LV. Ich kenn den Spieler nicht wirklich, ist aber derzeit arbeitslos. Ansonsten: Ja, sehr viel Zustimmung. Grad Petersen und Ibisevic haben mich damals geärgert. Aber auch Darida, obwohl der ja eher ein 8er ist. Aber gut, nun ist 2016…

      Antworten
  28. margi

    Das KIND MUSS WEG -GEREDE ist langsam lächerlich! Sonst kann ich viele Gedanken von Judas nachvollziehen. Rausch würde ich gern wieder bei 96 sehen! Er ist schnell und schlägt gute Flanken. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Da sollte man vielleicht dran bleiben. Marin würde mir auch gefallen. Er ist klein und wuselig. Bech hatte in den letzten beiden Spielen schon gute Ansätze gezeigt. Er gefällt mir eigentlich ganz gut. Leider ist er verletzt. Schaaf muss nun mit den Spielern auskommen, die er hat. Wer weiß denn so genau, ob Möckel nicht versucht hat Drmic oder Hrgota zu verpflichten? Aber wenn ein so potenter Verein wie RB Leipzig mitbietet (€…) ! Von Gülselam, Albornoz und Sobiech würde ich mich trennen. Marcello hat 3 (!) Elfmeter verursacht. Was ist mit dem Mann eigentlich passiert ? Er war doch immer ein Garant für eine sichere Abwehr ? Seitdem Sane ihm nicht mehr zur Seite steht, hat er nachgelassen. Gott sei Dank ist Hoffmann wieder gesund. Nun sind wir eine Wundertüte. Vielleicht verunsichert das ja unseren ersten Gegner? ; )

    Antworten
  29. Enrique del Gotemburgo

    Ich gebe Judas auch in fast allem Recht, was die Zusammenstellung der Mannschaft angeht. „Kind weg“ ist für mich jedoch nicht die Lösung. Für die Zusammenstellung der Mannschaft ist er mitnichten verantwortlich. Er hat nur anscheinend wieder die falschen Leute für’s Management geholt. Ich hatte echt Hoffnung, hab mich da daran geklammert, dass Möckel auch schon als Scout an einigen guten Transfers beteiligt war.

    Nun sagt Kind, es wären noch 5 Mio für weitere Neuzugänge da. Für Marin UND jemanden wie Burgstaller wird das wohl schon nicht mehr reichen. Für mehr schon gar nicht. Man muss sich das mal reinziehen, dass man diesen Winter schon wieder 5,6 Mio auf den Tisch gelegt hat (wenn man nun den Zahlen bei transfermarkt.de glaubt). Für mich ist das Wahnsinn. 3 weitere Perspektivspieler, in dieser Situation. Dazu zwei Stürmer, die gefüttert werden müssen – keiner davon quirlig, trickreich, spielstark, sondern Leute für den Abschluss. Gut, Almeida kann mal mit dem Kopf ablegen.

    Ich brauche derzeit sehr viel Fantasie, um 96 nicht abgeschlagen auf Platz 18 zu sehen. Trotz Schaaf.

    Hat mal jemand die Kader der direkten Konkurrenten angeguckt? Darmstadt, Ingolstadt, Werder sind noch am ehesten in Reichweite. Alle anderen werden am Ende sowieso klar vor Hannover stehen, wenn Möckel hier nicht noch ein Wunder zaubert und Schaaf bessere Möglichkeiten für ein funktionierendes Offensivspiel gibt.
    96 ist derzeit die einzige Großbaustelle der Liga, die einzige Mannschaft mit nicht erkennbarem Plan in der Kaderzusammenstellung. Wenn hier jetzt jemand Hoffenheim nennt, fange ich an zu lachen. Die haben verdammt hohe Qualität und werden sich sicher auch noch verstärken. Da müsste Stevens aber schon alles falsch machen.

    Herr Möckel, Sie sind an der Reihe. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Antworten
  30. Enrique del Gotemburgo

    P.S. Dass Drmic nicht realistisch ist, dürfte klar sein. Da würd‘ ich mich sehr wundern. Wieso sollte Gladbach ihn verleihen? Klar will er vor der EM spielen, aber Gladbach wird ihn wohl noch brauchen. Ein Kauf schließt sich total aus, ist ja gar nicht möglich. Gladbach hat vor kurzem 10 Mio für ihn bezahlt.
    Bei der Einschätzung von Hrgota tue ich mich schwer. Der würde sicher 3,5 Mio kosten. Kann man sich vorstellen, dass er 96 zum Klassenerhalt ballern kann? Kann ich nicht beurteilen. Er sollte aber zu haben sein, würde ich meinen. Scheint ja hinter Drmic platziert zu sein. Positiv: Vielleicht würde er als nicht etablierter Stürmer sogar mit in Liga 2 gehen, wenn’s soweit kommen sollte. Und da könnte er top sein.

    Antworten
  31. Judas

    Ich hab jetzt nochmal bei transfermarkt.de nachgeschaut:

    Kevin Constant wäre als LV zu haben.
    Der ist oben in der Aufzählung in den Sturm verrutscht.

    Ein Kranjcar wäre fürs OM zu haben. Momentan vereinslos.
    Vielleicht auch einen Patrick Ochs als RV holen.
    Noch gibt es ein paar Möglichkeiten das Team zu verstärken.
    Ein ganz wichtiger Punkt für Schaaf ist jedoch:
    Er MUSS den Kader verkleinern !!!!

    Mit knapp 35 Mann kann man nicht gegen den Abstieg spielen.
    Weder spielen wir international noch haben wir sonstige Doppelbelastungen.

    Antworten
  32. margi

    Es war doch von vornherein klar: In der Winterpause sind gute Transfers verdammt schwer. Es hat sich wieder bewahrheitet. Ich denke mal, dass bei einigen Spielern der Vertrag nicht nicht verlängert wird. Die Blockade von Frontzek, keine neuen Spieler zu holen war falsch. Doch was sollte Frontzeck machen? E gab keine sportlichen Leiter zu der Zeit. Es ist eben Alles falsch gelaufen. Nun müssen wir da durch. Allein Bader und Möckel jetzt schon wieder zu kritisieren halte ich für falsch! Wartet doch mit Eurer Kritik mal ein paar Spiele ab! Und Stevens? Was hat er in den letzten Vereinen gebracht? Das der überhaupt noch in der deutschen Liga arbeitet, wundert mich.

    Antworten
  33. quiqui

    Margi entweder verstehst/siehst Du die Zusammenhänge nicht, oder Du möchtest einfach nur immer an das „Gute“ glauben. Das sei Dir gegönnt. Die Wirklichkeit da draußen sieht jedoch anders aus.

    1.) Die Aussage, dass Frontzeck keinen Manager zu Hand hatte, ist falsch. Genau genommen war Dufner bis zum 30.08. tätig und alle wertvollen Transfers wurden mit ihm abgestimmt.
    2.) Die absolut desolate Verfassung der Mannschaft hat allein Frontzeck zu verantworten. Die Nachwirkungen sind noch immer deutlich zu spüren. Siehe Testspielergebnisse in Belek.
    3.) Deine Meinung war, genau wie Frontzecks Meinung, erst mal abzuwarten und den Einkäufen Zeit zu geben. Welche Spieler mit Ausnahme von Bech haben überhaupt Bundesliganiveau erreicht?
    4.) 96 hat jetzt keine Zeit mehr, um etwas abzuwarten. Die ersten vier Spiele der Rückrunde, die Kiyotake wahrscheinlich alle verpasst, werden wahrscheinlich schon eine Vorentscheidung im Abstiegskampf beinhalten. Denn dann wird bereits gegen Mannschaften, wie Darmstadt, Mainz und Stuttgart gespielt und die stehen halt auch unten drin. 96 kann es sich nicht erlauben etwas abzuwarten. Im Gegenteil die Mannschaft muss sofort da sein!!

    Antworten
    1. thomas58

      Judas/margi/quiqui

      Judas bringt die Bewertung der VORHANDENEN Spieler auf den Punkt. Ich sehe es genau so, bin also auch ein Schlechtschreiber und Nörgler!!
      Im übrigen habe ich genau diese Bewertung VOR der Saison abgegeben, sehe mich wie viele „Nörgler“ bestätigt in der großen Angst, dass wir (und das ohne jede Notwendigkeit, wenn denn der gute Herr Kind -und nur diese Person ganz allein trifft Entscheidungen- nicht ständig die falschen Entscheidungen (pro Slomka, Korkmüz, Frontzeck, Duffner) treffen würde!!
      Wir haben derzeit -4- Spieler mit Potential für einen einstelligen Tabellenplatz, Zieler, Kyotake, Sané und Schmiedebach. Einige mit Potential wie Sorg, Bech, Sakai (bei besserer Integration, aus meiner Sicht kein schlechter Fußballer), in den Testspielen z.B. das Eigengewächs Bähre sowie die beiden Stürmer Szalai und Almeida, die zumindest bewiesen haben, dass sie es können.
      Warum man mit Andreasen, Felipe und Schulz (alle drei zu langsam und verletzungsanfällig) verlängern will, weiß ich nicht (Schulle vielleicht anders in den Verein einbinden?)
      Der GESAMTE REST des Riesenkaders ist aus meiner Sicht nicht bundesliga-tauglich, und da bin ich bei Judas und quiqui, mit diesem Haufen laufen wir großes Risiko, direkt abzusteigen!!

      Antworten
  34. margi

    Vielleicht ist es ja so, dass ich von den Zusammenhängen nichts verstehe und ich an das Gute glaube. Ich bin wohl die einzige Person, die hier ein bisschen Zuversicht verstreut. Es bringt doch nichts jetzt schon wieder auf die Mannschaft und die sportliche Leitung drauf zu hauen, obwohl noch kein einziges BL-Rückrunden-Spiel gelaufen ist. Nach mehreren verloren Spielen, können wir „drauf hauen“. Das macht dann Sinn! Ich bin auch der Meinung, dass Frontzek unsere Mannschaft schlechter gemacht hat, obwohl ich auch damals von „abwarten“ gesprochen habe. Jeder Trainer und Spieler hat eine Chance verdient. Ich wehre mich dagegen zu behaupten, dass unsere Spieler kein Bundesliganiveau haben. Das sind keine Amateure! Aber Ihr habt ja -Gott sei Dank- alle Ahnung . Bader, Möckel und Schaaf sind in Euren Augen jetzt schon Versager. Die Mannschaft ja sowieso!
    Abwarten und Tee trinken !

    Antworten
  35. Izzy N. Ofhse-Wöhrl

    @thomas58/quiqui Und wo sind jetzt die 3 guten Wünsche?

    Dass der ersehnte Heilsbringer jetzt nicht aus Nazareth, sondern aus Fig da Foz kommt, is wahrscheinlich dem übersexualisierten Zeitgeist geschuldet, aber vielleicht reißt der Wandervogel aus der Asche ja tatsächlich was, näch …..

    Antworten
  36. quiqui

    Drei gute Wünsche:
    1.) Viel Glück (z.B. wenig Verletzte, glückliche Schiedsrichterentscheidungen etc.)und davon wird es einiges brauchen, um den Abstieg zu verhindern
    2.) Dem Trainer ein glückliches Händchen bei der Auswahl und Einstellung des Teams
    3.) Dem Team Willenskraft und Zusammenhalt diese schwierige Phase zu durchstehen

    Vielleicht wird es dann etwas, zumindest der 16. Platz??

    Antworten
  37. Judas

    @margi:

    „Es bringt doch nichts jetzt schon wieder auf die Mannschaft und die sportliche Leitung drauf zu hauen, obwohl noch kein einziges BL-Rückrunden-Spiel gelaufen ist. Nach mehreren verloren Spielen, können wir „drauf hauen“. Das macht dann Sinn!“

    Okay – Ab wann darf ich dann wieder lospoltern 😉

    3 Wünsche war ja das Thema des Threads:

    1) Nicht-Letzter werden
    2) Nicht-Vorletzter werden
    3) Relegationsplatz – super

    Antworten
  38. Judas

    @Enrique:

    „„Kind weg“ ist für mich jedoch nicht die Lösung. Für die Zusammenstellung der Mannschaft ist er mitnichten verantwortlich.“

    Er zahlt die Löhne und bestimmt wieviel Geld für Transfers ausgegeben werden darf.
    Möckel und Bader sind genauso wie Dufner und Schmadtke, Sportdirektoren ohne eigenständige finanzielle Entscheidungshoheit.

    Im Verein MUSS jede Entscheidung über einer Summe X vom Groß-Zampano abgesegnet werden. Ist ja schließlich sein Geld bzw. das Geld der Gesellschafter und Bader etc. sind nun mal Angestellte, die sich diesem Diktat zu unterwerfen haben.

    Solange es genug Lemminge mit Dauerkarte und geblendete Sponsoren gibt, die den Verein so am Leben halten – muss man sich über die Auswüchse an PROFESSIONELLEN Strukturen bei 96 nicht wundern.

    Mal ne Frage an die HAZ-Redaktion:
    Wie wäre es mal mit einem Transformations-Artikel zum großen Umbruch bei 96.
    Bader ist Sportdirektor geworden. Weiterhin sollte noch jemand fürs finanzielle eingestellt werden, um ihn zu entlasten. Möckel kam als Scout und Vorschlagsgeber für Transfers.
    Kind sprach mal davon den Verein neu/anders aufzustellen etc.
    Das war zu einer Zeit als auf dem lokalen Weihnachtsmarkt ein Provinzreporter mit Mikro aufgetaucht ist und das KIND wieder Reflexe bekam.

    Antworten
  39. margi

    Ach, ich verabschiede mich erst einmal aus diesem Forum. Es ist mir im Mom Alles zu nörgelig geworden. Ich bin ja eh zu hoffnungsvoll, was hier ja wohl als Dummheit hingestellt wird .Ich hoffe mal, das unsere Spieler diese Kommentare nicht lesen, in denen ihnen unterstellt wird, dass sie nicht Fußball spielen können und nicht erstligatauglich sind. Das motiviert sie sicherlich zusätzlich und macht ihnen Mut!

    Judas, Du darfst weiter nörgeln…………..und alle Anderen auch!

    Antworten
    1. thomas58

      @ margi
      Ja, ich glaube, das macht Sinn (das Verabschieden)!

      Wir Nörgler sagen, dass die meisten Spieler (namentlich Gülselam, Hirsch, Prib, Albornoz, Klaus, Sobiech, Benschop, Karaman plus die neuen „Talente“ Fossum & Wolf) (noch) NICHT das fußballerische Niveau für einen Nicht-Abstiegsplatz in der ERSTEN Bundesliga haben (was also nicht heißt, das die Kollegen nicht Fußball spielen können) , die Sportkameraden Felipe, Schulz und Andreasen (derzeit) nicht mehr!!
      Das ist ein himmelweiter Unterschied zu Deiner Interpretation unserer „Nörgelei“.

      Ich will nur eins: dass Hannover 96 die Klasse hält und ab dem nächsten Jahr einen Kader und eine Spielidee (MIT einem für mich schon immer sehr guten Trainer Thomas Schaaf) für einen nachhaltig einstelligen Tabellenplatz zeigt! Diese Stadt und dieser Verein hätten das Potential (wenn sie denn ein kompetentes Führungsteam hätten), nachhaltig dort hin zu kommen, wo andere „Traditionsvereine“ aus Provinzstädtchen (Gladbach, Gelsenkirchen) schon lange sind.
      Ich möchte im nächsten Jahr meine 31. Dauerkarte kaufen (aber bitte für die erste Liga) und endlich wieder eine fußballerische Entwicklung sehen!

      Antworten
  40. thomas58

    @ Izzy N. Ofse-Wöhrl

    Ach ja, die drei guten Wünsche:
    Kind aufs Altenteil mit selbst auferlegtem Reporter-Verbot
    Bastian Hellberg als Vorsitzender der GF der Kindschen Fußball-Firma (Hellberg hat 96 Herzblut, war ein guter Fußballer, ist intelligent und zurückhaltend)
    Schmadtke zurück, sollte gut mit Hellberg und Schaaf harmonieren!

    Antworten
  41. Enrique del Gotemburgo

    Kann man im Ernst optimistisch sein, wenn man die Hinrunde gesehen und nun Ergänzungen/Perspektivspieler plus Szalai und ein nach eigenen Aussagen niedrig dosierter Almeida geholt werden? Ich glaube in der Tat, dass Wolf und Fossum gute Talente sein können und Yamaguchi schon mehr ist aber eben eine große Umstellung vor sich hat. Möckel hat schon häufiger ne gute Nase gehabt – gebongt.
    Aber sofortige Hilfen werden nicht gebraucht? Okay. Klingt sinnvoll. NICHT. Dass die meisten interessanten Spieler interessantere Angebote haben mag ich nicht hören. So lange es Gegenbeispiele gibt, nennt sich das Realitätsverlust/Fahrlässigkeit/Ablenkungsmanöver/Kapitulation – kann man sich frei aussuchen. Schaaf und die Jungs hätten etwas Verstärkung verdient gehabt.

    Stevens nebenbei hat den Klassenerhalt gebracht und das wird er auch wieder tun. Ist aber nun auch kein Weltwunder, da er jeweils Mannschaften mit recht viel Potential hatte. Da hat Schaafs Aufgabe eine völlig andere Dimension. Meiner Meinung hat er leider die schwierigste Aufgabe aller 18 Bundesligatrainer. Darmstadt und Ingolstadt sind zumindest clevere, funktionierende Einheiten, die immer nahe am Maximum operieren. Selbst das könnte mit diesem zusammengewürfelten Mammutkader und so wenig Zeit schwierig werden. Aber ja… wir werden es erleben. Wenn der Samstag da ist, wird die Hoffnung wieder da sein (muss ja), zumindest bis ich total widerlegt werde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.