Geht das gut, Herr Stendel?

Training Hannover 96 Daniel Stendel Foto: Nigel Treblin

Auf 96-Trainer Daniel Stendel wartet in den nächsten Tagen noch viel Arbeit.      Foto: Treblin

Vorne hui, hinten pfui: So lassen sich kurz und prägnant die letzten Auftritte der „Roten“ in den Testspielen gegen die Drittligisten VfL Osnabrück und den Halleschen FC sowie den Zweitligisten Erzgebirge Aue zusammenfassen. Wähernd die Offensive hält, was sie aufgrund ihrer Qualität verspricht ,geht es in der Defensive noch drunter und drüber. Das mag zum großen Teil daran liegen, dass Salif Sane aufgrund einer Grippe passen musste. Doch ob er allein für Sicherheit und Ordnung sorgen und der Wackel-Abwehr die nötige Stabilität geben kann, ist zumindest fraglich.

Trainer Daniel Stendel hat reagiert und die Profis bei einer Kabinenpredigt wahrscheinlich lautstark daran erinnert, dass sein Offensivsystem nur dann funktioniert, wenn sich keiner auf den anderen verlässt und und die Abwehrarbeit schon am gegnerischen Strafraum beginnt. Bleibt zu hoffen, dass die Spieler in der Lage sind, die Ansprüche zu erfüllen und seine Vorstellungen umzusetzen.

Bis zum Saisonstart in Kaiserslautern ist es noch ein paar Tage hin. Aber reicht die Zeit, um die Schwachstellen zu beseitigen und die riesigen Lücken zu schließen? Sollte 96 in der Abwehr noch nachbessern, weil die Qualität dort nicht ausreicht? Oder wird doch alles gut, weil sich die Mannschaft einfach nur noch richtig einspielen muss?

Fakt ist:Spielt 96 so sorgenfrei in der Defensive wie gegen Halle und Aue, gibt in K’lautern richtig Haue.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Über Christian Purbs

Christian Purbs, Jahrgang 1966, ist mit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga 2002 bei 96 als Bereichterstatter eingestiegen. Er begeistert sich besonders für Sportarten, in denen der Ball im Spiel ist und kickt noch regelmäßig in einer Hobbymannschaft. Mit großem Interesse beobachtet er alles, was mit dem FC Bayern zu tun hat.

59 Gedanken zu „Geht das gut, Herr Stendel?

  1. Manni01

    Nicht immer alles so schwarz sehen , das waren bis jetzt nur freundschaftsspiele . in denen Stendel sehen wollte , wie der Zustand seiner Profis ist und wer mit wem am besten past , deshalb immer die durchwechselungen. Morgen auf der Insel wird sich warscheinlich das Team präsentieren , welches auch in Lautern auftritt und wird wohl auch durchspielen.

    Antworten
  2. margi

    Warum soll das denn nicht gut gehen?

    Nur weil in den letzten Testspielen kein Sieg hausgesprungen ist?
    Stendel probiert viel aus und testet eben! Außerdem fehlte Sane in den letzten Spielen.

    Selbst Erstligisten sind in ihren Testspielen schon an unterklassigeren Mannschaften
    gescheitert.

    Ob es „Haue“ in Lautern gibt, werden wir ja sehen.

    Antworten
  3. Pizzafan

    @ Margi: „Haue wird es vs Lautern wohl nicht geben, aber man kann dort natürlich ohne weiteres 0-1 oder 1-2 ausrutschen und mit nem 0er starten. „Fülle“ ist angeschlagen, mal sehen, wie schlimm es ist. Momentan tipp ich vs Lautern eher auf ein unaufgeregtes 1-1. Das wäre keine Katastrophe und mehr erwarte ich derzeit von der Mannschaft auch nicht bzw sie macht auf mich jetzt nicht den Eindruck, als wenn sie einen gestandenen Zweitligisten mal eben locker 3-0 wegputzen könnte. Allerdings muss der Express nach 3-4 Spielen dann auch irgendwann mal ordentlich ins Rollen kommen.

    Antworten
  4. nolimit

    Ch. Schulz fehlt an allen Ecken und Kanten! Warum ausgerechnet einer der zuverlässigsten IV gehen musste, ist wohl dem Jugendwahn des Herrn Stendel zuzuschreiben. Selbst wenn es einen besseren gegeben hätte, dann hätte er als Ersatzmann immer noch helfen können. Es ist andererseits gut und richtig, im Profifußball nicht auf Denkmalschutz zu setzen wie bei Th. Müller in der letzten EM zu beobachten, das wäre bei „Schulle“ aber auch gar nicht nötig gewesen.
    Schade drum…

    Antworten
    1. Pizzafan

      Aufgrund seines Alters hatte man wahrscheinlich Bedenken in Sachen Handlungsschnelligkeit bei C. Schulz. Er kann natürlich in den 30ern nicht mehr mit der Dynamik weiterhelfen wie ein 22-25 jähriger Innenverteidiger a la Milosevic. Ich hätte es allerdings auch sehr begrüßt, ihn als erfahrenen Routinier vielleicht als Verteidiger Nummer 3 zu nominieren, je nachdem was nun mit Sané passiert. Er wäre auf jeden Fall ein mehr als ordentlicher Back-Up für Liga 2 gewesen. Die große Frage ist allerdings auch, ob C. Schulz sich in Liga 2 gerne auf die Bank gesetzt hätte. Soviel Zeit in seiner aktiven Karriere bleibt dem Schulle nämlich auch nicht mehr!

      Antworten
  5. NochGanzNeu

    Alles gut. Und der Herr Schulz mag vielleicht an allen Ecken und Kanten fehlen, aber auf dem Platz doch eher weniger. Es soll sogar gegnerische Trainer gegeben haben, die ihn selbst in der letzten Saison schon als Schwachpunkt in der damaligen Mannschaft gesehen und ihre Spielweise darauf ausgerichtet haben.
    Es geht hier aber auch nicht darum, einen wirklich verdienten Spieler im Nachhinein schlecht zu machen. Der Abschied war zwar nicht wirklich so, wie er hätte sein sollen, aber die grundsätzliche Entscheidung war zwar unpopulär, trotzdem aber richtig.
    Die neue Defensive muss sich erst noch finden, die Offensive wird sich auch noch steigern, von daher, alles gut, und Wiederaufstieg nur eine Formsache.

    Antworten
    1. Pizzafan

      Wir sprechen uns mal nach der Halbserie wieder. Wiederaufstieg = Formsache? Dazu kann ich nur sagen, Du scheinst die 2.Liga nicht gut zu kennen. Bis auf ein paar Ausnahmen ist es dort alles hart umkämpft und ganz wenigen Teams gelingt der problemlose Durchmarsch mit 10+X Punkten Vorsprung auf Platz 3. Stuttgart ist gut dabei, 1860 hat richtig bombig eingekauft, Nürnberg, Lautern, Bochum, Pauli, dazu 2 gefährliche Aufsteiger! Das Schlimmste. was man tun kann, ist vor der Saison schon glauben zu wissen, dass man 2017/2018 wieder Bundesligist ist. Dies wäre auch ein völlig falsches Zeichen an die Mannschaft, so überheblich sollten wir auch in einer 2.Liga nicht auftreten, trotz eines recht ordentlichen – guten Kaders! Die Konkurrenz wird da sein, keine Sorge. Und es wird ein Weg mit Höhen und Tiefen, der dann letztendlich hoffentlich erfolgreich wird. Wer glaubt, H96 gewinnt jetzt alle 34 Spiele oder auch 30 von 34, der wird am Ende ob seiner Fehleinschätzungen ganz sicher enttäuscht sein!

      Antworten
      1. beachboy

        und wartet mal ab wenn 96 im Winter nach Aue, Sandhaufen usw muss….da gibt es munter auf die hochgehalten Socken. Ob das junge Team von 96 da gegenhalten kann, wage ich zu bezweifeln.

        Antworten
  6. margi

    Ich muss pizzafan Recht geben. Wir müssen 2-3 Jahre einkalkulieren. Ich denke, diese Zeit muss man Stendel geben. Natürlich möchte M.K. den schnellen Wiederaufstieg, wie wir
    alle. Doch glaube ich, dass auch er weiß, dass das kein Selbstläufer wird. Wenn es im ersten Jahr schon passiert sind wir alle selig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
    1. beachboy

      Der Stendel wird die Weihnachtsfeier von 96 nicht mehr als Trainer erleben…. Zum Aufstieg aus der knochenharten 2. Liga braucht man einen knochenharten, erfahrenen Trainer.

      Antworten
      1. margi

        Na, dann uns ja im ersten Spiel nichts passieren! Denn Korkut ist kein erfahrener,
        knochenharter Zweitligatrainer……………!
        Lasst uns mal abwarten.

        Antworten
  7. Prof.Op

    Hallo,

    Du bist ja ein richtiger Blitzmerker.
    Das habe ich schon vor einem Monat hier geschrieben, als Du dir noch Fransen an den Bart geschrieben hast, ob der tollen Favoritenrolle und Supertruppe, die jetzt bei 96 am Start ist.

    Die letzten Testspiele haben manche Traumtänzer wohl wieder auf den Boden zurück gebracht.

    Ob Stendel die Zeit vom Klub bekommt möchte ich mal bezweifeln.

    Antworten
  8. margi

    Du musst mich verwechseln! Ich habe immer gesagt, dass man Stendel 2 Jahre
    Zeit lassen muss. Trotzdem: Wir gehören – mit 3-4 Mannschaften – zu den Favoriten.
    Das ist nun mal so.
    Übrigens: Ich habe nie geschrieben, dass wir eine Supertruppe haben.
    Jetzt tue e ich es aber: Wir haben eine Supertruppe! Die Mannschaft gefällt mir!

    Antworten
    1. Pizzafan

      @ Margi: Okay, wir nähern uns einander an. Ich bin aber vorsichtig mit Floskeln wie a la „Die Zeit muss man ihm geben“. Es kommt immer darauf an, wie eine Saison verläuft. Das Ergebnis muss passen und den Umständen angemessen sein. ich gebe mal ein Beispiel: Wir werden 3. und verlieren in der Relegation vs. einen Erstligisten, es fehlen am Ende 1-2 Tore zum Aufstieg. Da brauchen wir nicht drüber reden, das kann passieren. Die Relegation ist keine Aufstiegsgarantie. Nun aber mal angenommen, wir schneiden nur als 7. oder 8. ab oder gar noch schlechter, kann ich mir nicht vorstellen, aber im Fußball gab es schon alles, dann hat Stendel für mich seinen Job nicht gut genug erfüllt. Es gilt dann am Ende abzuwägen, was ausschlaggebend dafür war. (Verletzungen von Leistungsträgern etc.) Von daher bin ich Stand heute der Meinung, wenn er die Mission: Sofortiger Wiederaufstieg äußerst knapp verfehlt, auf jeden Fall noch eine Chance geben, wenn er sie deutlich verfehlen sollte, war das zu wenig bei der Qualität des Kaders. Das ist meine Meinung. Denn ich hab schon oft darauf hingewiesen, es geht für H96 auch um ne Menge Kohle, ich denke wenn wir es in den ersten beiden Jahren nicht schaffen, wieder aufzusteigen, schwinden die Chancen, im nächsten Jahrzehnt Erstligafussball in Hannover zu sehen zu bekommen. Die Chance ist jetzt da und ja sie ist auch sehr groß, also sollte man sie nutzen! Und wenn wir ne vernünftige Defensive auf den Platz bekommen, darf man auch optimistisch sein!

      Antworten
  9. Spunky

    Erstmal einen manierlichen Saisonstart hinlegen. Lautern, Fürth, Bochum, Offenbach im Cup. 6 Punkte und 2. Cuprunde wäre schon mal etwas zum Anfang um in Ruhe weiterzumachen..

    Solange vorne eines mehr geschossen wird, als hinten kassiert wird ist alles ok. Mir ist allerdings ein 3:2 lieber als ein Frontzeck-1:0 (wenn denn mal geschehen), die Stendel-Handschrift ist klar erkennbar.

    Die reichlichen Gegentore sind aber sicher keine Dauerlösung, ist aber zum großen Teil der sehr offensiven Grundausrichtung sowie dem mangelnden Defensivverhalten einiger Akteure geschuldet. Aue hats vorgemacht wie man dagegen ankommt: Lange Bälle und schon brennts hinten. Exakt so dürften viele der anderen Zweitligisten auch zu Werke gehen. Hinten versuchen dicht zu halten gegen den Favoriten aus Hannover (als Absteiger eh immer Favorit) und dann langen Hafer nach vorne. Auf gut Glück.

    Daher muß vorne eher attakiert werden um das zu unterbinden, ebenso muß das Stellungsspiel verbessert und das Erobern des „2. Balles“ noch besser werden. Denn, angefangen mit der nicht optimal besetzten Torhüterposition haben sich zu viele Aussetzer ereignet, die oft zu Gegentoren mindestens aber zu gefährlichen Gegneraktionen führten.

    Stendel wird schon die Zeit bekommen, die notwendig ist.

    Allerdings 0 Punkte aus den ersten 3 Ligaspielen, Cupaus, tja,. dann wirds Theatermäßig sehr unruhig. Obwohl die Saison ein Langstreckenlauf ist. Siehe Nürnberg letzte Saison mit der schwachen 1. Halbserie endend in einem Fastaufstieg.

    Sofern der Milosevic, der wieder fit ist, gesund von Olympia und aus Rio zurückkehrt (und demzufolge eh derzeit nicht zur Verfügung stehen würde) , dürfte er auch als Defensivverstärkung, die man auch als solche bezeichnen kann, noch bis Ende des Monats hinzukommen. Egal ob Meister Sane bleibt oder nicht.

    PS
    Der Kapitän von Sturm Graz, Christian Schulz hat übrigens in Graz am Wochenende nur im Kader gestanden, aber nicht gespielt.

    Antworten
    1. Pizzafan

      @ Spunky? Miosevic? Weisst Du da mehr als wir? Bisher habe ich noch keinen Hinweis darauf erhalten, dass man verhandelt. Ich denke auch nicht, dass es taktisch klug wäre, eine Verpflichtung nach Olympia in Angriff zu nehmen, da er sich dort durchaus ins Blickfeld für andere Clubs spielen könnte. Von daher gehe ich eher nicht davon aus, dass er noch bei uns auftauchen wird. Schade eigentlich!

      Antworten
  10. Pete

    Wieso traut eigentlich niemand mehr unserem Hoffmann etwas zu. Ich finde, er hat bis zu seiner Verletzungspause zuverlässig gespielt und wäre doch auch ein guter Mann an der Seite von Sane

    Antworten
    1. Pizzafan

      Klar traut man dem etwas zu, für mich aber auch eher ein Kandidat fürs defensive Mittelfeld, falls sich Schmiedebach verletzt oder Fossum es defensiv nicht so auf die Reihe bekommt, maximal Notlösung auf der IV-Position. Gegen offensiv-stärkere Gegner kann es durchaus sinnvoll sein, von der Stammformation abzurücken und Schmiede zusammen mit Baka oder Hoffmann auf der 6 spielen zu lassen. Keine Ahnung, ob das eine Option für D.S. wäre. Ich sage mal gegen 13-14 Zweitligisten kannst Du es mit Fossum riskieren, aber gegen die 2-3 stärksten Gegner würde ich ihn dann vielleicht von der Bank bringen und das Defensivzentrum mit jmd stärken, der auch mal ordentlich dazwischenhaut., mal abwarten, wie sich Fossum als spielender/strategischer 6er macht.

      Antworten
  11. quiqui

    Seid bitte nicht so negativ!

    Einige Fakten lassen sich allerdings nicht zur Seite räumen:
    1.) Der Aufstieg sollte schon im nächsten Jahr gelingen, wenn nicht, ist zu erwarten, dass ein erheblicher personeller Umbruch bevorsteht (warnende Beispiele: 1. FC Nürnberg oder VFL Bochum diese Saison). Die besten Spieler werden dann wieder herausgekauft!
    2.) Stendel ist aus meiner Sicht ein guter Trainer, der schon die richtigen Entscheidungen treffen wird (das Vertrauen hat er sich nach Ablauf der Chaos-Saison 2015/16 redlich verdient)!!! Ich habe zumindest keine schlaflosen Nächte mehr, wie bei seinen Vorgängern Korkut oder Frontzeck.
    3.) In der Abwehr besteht aus meiner Sicht noch Verbesserungsbedarf. Nur mit einem gestandenen, überzeugenden Spieler, wie Sane, in die Saison zu gehen, birgt schon eine gewisse Gefahr. Zumal, wenn sich dieser Spieler auch noch krank ausfällt, wie zuletzt! Albornoz und auch Sorg sind immer wieder für Fehler anfällig, so dass auch hier die Back-ups gefunden werden müssen. Selbst die Torhüter sind eine Überraschungstüte.
    Ich denke, dass mannach den ersten 2-3 Spielen bei Bedarf noch nachlegen sollte, ggfs. auch erst in der Winterpause!
    4.) Viel wird außerdem davon abhängen, ohne gravierende Verletzungen durch die Saison zu kommen. Auch Maier wäre nicht ohne weiteres zu ersetzen. Es besteht die Hoffnung, dass Sarenren Bazee hoffentlich bald in den Kader zurückkehrt. Seine Schnelligkeit wird in jedem Fall gebraucht!

    Ich denke, Mannschaft und Trainer haben Unterstützung verdient und sollten, genau wie zur Saisoneröffnung, vom Publikum durch die Saison getragen werden („mein Wunsch“).

    Glück Auf vom Niederrhein!

    Antworten
  12. Spunky

    Nein, pizzafan. Ich weiß nur, das man Milosevic bzgl. seiner Verletzung sehr geholfen hat. Z.B. wo er sich operieren lässt und sich dabei mit dem Spieler sogar über Wünsche und sogar Weisungen des besitzenden türkischen Klubs mit dem Spieler zusammen hinwegsetzte. Die wollten den verletzt noch in die Türkei „karren“ und dann da mal „nachsehen“ was los ist. Ergebnis ist, das er soweit wieder fit ist und man weiterhin ständigen Kontakt zum Spieler bzw. zum Berater hat. Von daher denke ich weiter vehement, das eine Verpflichtung, die auch Milo gerne machen würde, nicht auszuschließen ist. Vielleicht aber auch erst wieder als Leihe zum Winter, keine Ahnung. In der schwedischen Olympiaauswahl ist er jedenfalls wohl nicht einer der 2 Innenverteidiger, die permanent spielen dürften, dazu fehlt ihm schlicht Spielpraxis, sagte der dortige Trainer im Vorfeld. Dazu sind Leksell oder Lundqvist als Kontrahenten mit ihren schwedischen Klubs voll im Saisonsaft, da die nach dem Kalender die Meister ausspielen und das kann bei einem solchen Zwischendurchturnier von Vorteil sein, der Rest kommt ja quasi aus der Vorbereitung oder vom Strand.

    Hoffmann wäre eine Option wenn er genau wie F. nicht „immer“ etwas an Verletzungen hätte. Das sind ja mittlerweile leider wahre Seuchenvögel, was Verletzungen angeht. Ähnlich wie Andrööösen, der das auf seinen dänischen Kollegen Uffe wahrscheinlich übertragen hat. Wäre Hoffmann völlig fit, ist er immer eine Option als IV.

    Antworten
    1. Pizzafan

      Update: Timo Hübers fällt mit Verletzung mehrere Monate aus, was die Chancen auf einen Milosevic-Transfer wohl wieder erhöht . Ich glaube auch nicht, dass es an der Ablösesumme scheitern wird. Geld für einen guten IV liegt sicher noch bereit. Nun würde es mich doch sehr überraschen, wenn in der Defensive kein Transfer mehr vorgenommen wird. Lieber nen guter Mann mehr, als einer zu wenig!

      Antworten
  13. Manni01

    Man könnte ja auch ein wenig mehr Geld an die Hand nehmen und Lamine Sane´ holen
    dann würde Salif bestimmt bleiben , dann hätte man die IV der Riesen.

    Antworten
  14. margi

    Nachtrag: Das Schlimme dabei ist, dass der Bruder von Sane
    dann erste Liga spielt und er nicht. Ist sicher für 96 nicht von Vorteil.

    Antworten
  15. beachboy

    Die Schwachstelle bei 96 ist Stendel. Der ist zu jung und unerfahren für einen direkten Wiederaufstieg in dieser starken 2. Liga. Ein Trainerwechsel im Winter ist wahrscheinlich; das bringt viel Unruhe. Ich hoffe das Bader rechtzeitig qualitativen Ersatz für Salif findet, denn den wird man nicht halten können, um so mehr, als sein weniger begabter Bruder jetzt BL (Bremen) spielt. 96 sollte nicht den gleichen Fehler machen wie viele andere Verein die abgestiegen sind (zuletzt Kaiserslautern) und direkt wieder aufsteigen wollen. Ein systematischer Neuanfang (s. a. Köln) scheint angebracht. Aber das geht mit Kind wohl nicht, denn dann müßte er zu viele eigene Fehler aus der Vergangenheit eingestehen….und das macht der nie!

    Antworten
  16. margi

    @beachboy, ich kann Deine Meinung nicht teilen. Wieso ist Stendel zu schwach?
    Ja die 2. Liga ist stark, die 1. Liga wohl doch immer noch stärker.
    Hier hat Stendel schon in den letzten Spielen der 1.BL gezeigt, dass er ein gutes
    Händchen für talentierte Spieler hat und auch ein gutes, erfolgreiches Spielsystem einsetzt. Leider kam die Verpflichtung von Stendel zu spät.
    Warum sollte das Spielsystem von Stendel in der 2. Liga nicht greifen?
    Es wird im Winter keinen Wechsel geben.
    Das Gerede über M.K. geht einem ja nun schon langsam auf den Geist. Er hat
    in einem Interview seine Fehler zugegeben. Was wollt Ihr noch ?
    Es geht doch schon längst nicht mehr um den Präsidenten. Hallo? Wir spielen
    am Freitag!
    Und zwar: Mit Sane, denn er wird nicht nach Köln gehen!

    Antworten
    1. Pizzafan

      Lasst doch den Stendel sich erstmal beweisen. Die letzte Saison kann man im Grunde nicht als Maßstab nehmen. Es war die Luft raus, was ich meine, als er kam, stand der Abstieg bereits fest und dann ist es relativ einfach, mit neuen Ideen Blockaden zu lösen (frei aufspielen). Die Art und Weise wie gespielt wurde war schön anzusehen, mitreißend und hat größtenteils Lust gemacht auf mehr. ABER: Stendel ist jetzt in einer ganz anderen Position. Er muss liefern, er hat Druck, was zum Abschluss der 1.Liga sicher nicht an 1.Stelle stand. Das ist eine neue Situation für alle, fürs Trainerteam und auch für die Spieler. Ob stark oder schwach, ob jung oder erfahren, spielt doch hier keine Rolle. Der Coach muss sein Team erreichen, motivieren können und es von seiner Spielidee überzeugen, es gewinnt am Ende nicht immer der, der am Lautesten schreit oder Spieler, weil sie einmal scheiße spielten, gleich zur II. schickt. Außerdem muss er die Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen, aber die er haben oder halten wollte, bei Laune halten. Lassen wir doch erstmal 6-7 Spieltage vergehen, um uns dahingehend irgendwie zu äußern. Selbst ein Felix Magath würde Hannover 96 in der Zusammenstellung nicht automatisch in die 1.Liga hieven/treten. Wir haben eine gute, aber keine Übermannschaft. Damit wir aufsteigen, muss also viel zusammenpassen. Stimmung in der Mannschaft muss gut sein, möglichst wenig Verletzungen von Leistungsträgern und keine Schwächephase von 4-5 Spielen, in denen man kein Spiel gewinnt. Wenn das alles gegeben ist, haben wir am Ende sehr gute Chancen aufzusteigen. Auch mit einem Daniel Stendel. Aber nun steht er in der Pflicht und muss erstmal liefern. Die Testspiele waren durchwachsen, allerdings waren auch nur 1-2 echte Gradmesser dabei. Ich bin gespannt, wie sich die Mannschaft gerade auf fremden Platz präsentiert.

      Antworten
  17. Enrique del Gotemburgo

    Nun auch ein kurzer Kommentar von mir zu der von Christian Purbs aufgeworfenen Frage.

    Wo man genau steht weiss niemand, da es bisher nur Testspiele waren. Erstens war es noch ein Ausprobieren mit vielen Wechseln (gut, gegen Norwich dann weniger), zweitens hat Sané gefehlt, drittens kannst du den Ernstfall nicht simulieren, die Situation ist nie die gleiche.

    Wenn man wie Christian Purbs nun aber aus den 96-Testspielen ableitet, dass die Defensive die große Schwachstelle ist, dann sollte man aus den FCK.Testspielen konsequenterweise ableiten, dass deren Offensive ein laues Lüftchen ist und keineswegs Haue zu erwarten sind. So wird n Schuh draus 😉

    Aber ernsthaft: Natürlich wird das eng. „Geht das gut?“ ist für mich trotzdem nicht die Haltung, mit der ich das Spiel erwarte. Da darf man schon selbstbewusster sein.

    Spunky, wenn das mit Milosevic alles so stimmt, sind vielleicht gute Chancen da. Wäre ne Granate, sollte man unbedingt machen.

    In 50 Stunden geht’s los. Ganz im Ernst, schon etwas her, dass die Vorfreude auf eine Saison so hoch war. Identität und Qualität sind da. Ein gutes Gefühl.

    Kann losgehen!

    Antworten
    1. Pizzafan

      @ Enrique: Ich hab mir Stuggis Kader noch mal ganz genau angesehen. Auf dem Papier sind sie auf der Torhüterposition und in der Verteidigung (4er Kette) auf jeden Fall qualitativ hochwertiger besetzt als wir. Dazu im Sturm zwei echte Bomber mit Terodde und Ginczek (wenn wieder fit), Kliment hinten dran ist auch nicht ganz so schlecht. Mittelfeld dann Gentner, Hosogai, Maxim, Werner und vielleicht noch Ben Hatira, die werden die 2.Liga ganz schön aufmischen. Die Favoritenrolle würde ich also (Stand heute) an die Schwaben weitergeben. Für uns spricht, dass wir in der Breite besser aufgestellt sind, als der VFB. Wenn da 1-2 Schlüsselspieler ausfallen, wird es schon schwierig. Ansonsten 1860 im Auge behalten, die haben sich richtig gut verstärkt. Das wird spannend. Ja so langsam kann’s losgehen. Hoffentlich erfolgreich!

      Antworten
      1. Enrique del Gotemburgo

        Sehe ich ganz genauso. Man stelle sich mal vor, Insua bleibt auch noch beim VfB. Langerak – Zimmer, Baumgartl, Kaminski/Sunjic, Insua – Gentner, Grgic – Werner, Maxim, Großkreutz – Terodde/Ginczek.
        Dazu Heise, Klein, Hosogai, Kliment und diverse Talente aus dem eigenen Nachwuchs. Außerdem sind die wohl nichtmal durch mit Transfers. Schon jetzt aber eine Hammer-Truppe, in der Tat auch für mich erster Favorit auf den Aufstieg. Ich finde sie tatsächlich auch in der Breite schon jetzt recht gut aufgestellt. Defensive inklusive Torwart sieht gut aus, ja.

        Dass Aigner tatsächlich zu Sechzig zurückgeht ist Wahnsinn. Muss eindeutig persönliche Gründe haben. Dennoch ein bißchen eine Wundertüte, der Verein. Aber eine, von der auch ich recht viel erwarte. Eigentlich fehlt nun noch Klose, aber das wird wohl nicht passieren, auch wenn er anscheinend nach der Karriere in München leben will.

        Schon jetzt für mich die beste 2. Liga aller Zeiten. Mit 96 als klarem Mitfavorit auf einen der Aufstiegsplätze.

        Sollte eine spannende Saison werden. Und eine gute für 96, glaube ich!

        Antworten
  18. ninetysixers

    Bin bei beachboy!
    Stendel ist zu grün! Im Kader sind die Schwachstellen (Außenverteidiger) nicht behoben.
    Werden sehr bald auch die Gegner aus Liga 2 raus haben, dass man gegen 96 über die rechte Angriffsseite kommen muss!
    Offensiv sehr gut, aber zu viele Akteure! Torwart durchwachsen, Innenverteidigung hängt einzig und allein von Sané ab. Der springt kurz vor Ende des Transferfensters definitiv ab. Mittelfeld solide.
    Nix Besonderes, das Team von H96

    Antworten
  19. Judas

    Vielleicht macht 96 nochmal was Geiles und holt Schweinsteiger oder Leitner.

    LV: Park vom BVB oder Djakpa
    Gerne auch Gießelmann

    IV: SANTANA

    Frage ans Forum:
    Warum kriegt ein Felipe einen Vertrag bis 2018 !!!!!
    SCHULZ wird in die Wüste geschickt.
    Felipe hat in 4 JAHREN bei uns keine 17 Spiele gemacht, aber dabei in 21 Spielen gefühlt 9 Elfmeter und 16 Freistöße verursacht die zu direkten Gegentoren führten…

    Und um die obige Frage zu beantworten:

    NEIN – ES GEHT NICHT GUT – SOLANGE EIN BABY Präsident ist

    Antworten
    1. Pizzafan

      Super Idee. Schweini würde garantiert auch freiwillig auf 80% seines Gehalts verzichten 😉 Realistisch sollten wir schon bleiben. Schweini in Liga 2 wirds nicht geben! Es sei denn, 1860 findet nen Sponsor und leiht ihn für ein Jahr aus.

      Abgesehen davon, dass das total unrealistisch ist, was wollen wir mit noch nem defensiven Mittelfeldspieler??? Wir haben Schmiede, Baka, Fossum und Hoffmann für diese Position. Der Kader ist eh schon aufgebläht genug, von daher macht das keinen Sinn. Wir brauchen eher einen guten IV und im Winter evtl. noch nen Torwart, muss man mal abwarten, aber das sollte nicht das Problem sein, falls Nummer 1 und 2 es in der Hinrunde nicht hinbekommen. Gute Keeper Ü30, die kurzfristig weiterhelfen können und in ihren Clubs nicht Nummer 1 sind, gibt es immer!

      Antworten
  20. Manni01

    Warum noch nen Keeper holen , der beste ist die Nummer 3 , Königsmann , er ist nicht umsonst Nationalspieler , er ist gut auf der LINIE ; gut in der Strafraumbeherschung und Reaktionsschnell .

    Antworten
    1. Pizzafan

      Königsmann, ja. Am Besten irgendwo unaufgeregt an einen Zweit- oder Drittligisten verleihen, der fern von Auf- und Abstiegsambitionen im Ligamittelfeld taumelt, wo ein junger Keeper in Ruhe ausgebildet werden kann. Wenn wir kurzfristig eine Verstärkung auf der TW Position benötigen, wäre es falsch, ein Talent im Aufstiegskampf zu verheizen. Mir wäre es dann lieber, man gibt im Winter Tschauner oder Radlinger ab und holt einen erfahrenen Ü30-Keeper ins Team, der sofort helfen kann. Dass es die auch in der Buli gibt, hat man die letzten Jahre ja gesehen (Drobny etc) Aber vielleicht wächst einer der Beiden in der Hinrunde ja auch über sich hinaus und in 3-4 Monaten gibt es diese Diskussion gar nicht mehr! Mal abwarten. Wenn jemand derzeit aber behauptet, wir hätten einen kompletten, überragenden Torhüter in den Reihen, dann ist das schlichtweg nicht korrekt. Talente können ins Positive oder Negative ausschlagen. Sie sind eben noch keine fertigen Spieler.

      Antworten
  21. quiqui

    @Manni
    Ich sehe es genauso. Bei den Torhütern sollte man jetzt erst einmal abwarten. Mittelfristig wird Königsmann die Nr. 1! Tolles Talent. Dazu noch in der Jugend von 96 ausgebildet. Bedarf sehe ich auf den Aussenverteidiger-Positionen. Back-Ups für Albornoz und Sorg sowie ggfs. auch Innenverteidiger, falls Hoffmann doch nicht richtig fit wird. Was man mit Fillipe will, weiß ich allerdings auch nicht.

    Ich lege mich fest, Stendel wird’s richten, auch wenn der Druck von außen enorm groß ist!

    Die Vorfreude ist bei mir tatsächlich so groß, wie letztmalig vor vier Jahren!!!!

    Antworten
  22. Spunky

    Naja, es ist vor Saisonstart im Unterhaus halt auch viel Kaffeesatzleserei dabei.

    Ich empfehle da immer, nicht soviel auf andere zu schauen wie stark die doch sind und Trallala. Außer vielleicht für das Cupspiel in Offenbach, das ja immer noch sehr wackelt, da die praktisch mal wieder insolvent sind und ein Frist zur Besorgung von mindestens 390.000 Euro am 31.7. ablief. Immerhin werden schon Karten bei denen verkauft, so quasi als Obulus für den Insolvenzverwalter.

    Auf den Lautern Gegner guckt man zwangsläufig. Von den 1-1 Geschichten im direkten Spielervergleich müsste eigentlich ein Sieg morgen herausspringten.

    Auch aus dem einfachen Grunde, weil es wohl sehr schwierig wird, gegen 96 hinten die Null zu halten. Das traue ich nur Zettelonkel Ewald und seinem Team zu, sonst keinem.

    Zudem dürfte Korkut (der eh kaum noch Spieler aus seiner Regentschaft kennt und gerade mit Schmiedebach und Sobiech erhebliche Widersacher widertrifft) die Pfälzer mit seinem unansehlichen Tackatucka-Ballbesitzfußball die Lauterer Besucher eh arg verärgern wird.

    Hinzu kommt, das deren Testergebnisse nun alles andere als gut waren :
    (Zuletzt 1:1 gegen FC Metz (2.Liga Frankreich), 1:1 gegen Brentford (2.Liga England), 0:2 St. Gallen (1. Ösilliga), 0:1 Luizern (1. Schweizliga).
    Nur gegen Granaten wie Pfeddersheim (Oberliga, 5:0) oder Primasens (Regionalliga, 4:0) kamen zählbare Siege heraus.

    Hinzu kommt für mich, das der Betze nach der WM Umbauerweiterung nicht mehr der Betze alter Prägung ist, sondern ein stinknormales 50.000-er Stadion, das auch morgen bei weitem nicht ausverkauft sein dürfte (Bis gestern sind 33.000 Karten verkauft worden, gut 2500 der hiesigen Anhängerschaft reisen mit, denen ich den Besuch vom Museum empfehle, da lebt noch der Mythos von Fritz Walter oder dem 7-4 gegen die Seppl, in der Schüssel nicht)

    Dazu hat Korkut den von der EM bekannten Isländer Jon Dadi Bödvarsson weggeschickt, ein Zeichen mehr, das Korkut keine Ahnung hat. Die Wolves aus England freuen sich diebisch über einen Schnapper..Dazu arge finanzielle Zwänge, kurzum da ist mehr Unruhe als sonstwas,. auch weil Ruhepool Kuntz die Verantwortung weggeschmissen hat.

    Aber, es fängt bei 0-0 an und dann mal schauen. Wenn 96 so spielt wie zuletzt mit dem frühen unter Druck setzen des Gegners, braucht man sich trotz erneutem Verletzungsseuchenvogel Benschop sowie Füllkrug Aus relativ wenig Sorgen machen. Das spielen was man kann und dann sollten morgen die ersten 3 Punkte im Sack sein, aber es muß geackert werden, von alleine wird das nicht passieren.

    Antworten
  23. thomas58

    Baustellen am 05. August 2016 (VOR der Zweitligasaison)

    So, jetzt muss ich mal die Fahne der Nörgler und Kritiker (VOR der Saison, hinsichtlich der letzten Saison waren meine Prognosen ja leider absolut zutreffend) hochhalten, einige sind mir hier viel zu euphorisch!
    Ich sehe nach wie vor drei gravierende Defizite, die einen sofortigen Wiederaufstieg in Frage stellen: Torhüter – Sané weg – Zehner
    1. Wie schon vor einigen Wochen gepostet: wir hatten 10 Jahre mit Zieler und Enke Torhüter von internationaler Klasse, die dem (meist, bis auf die beiden Euro-Jahre) unterdurchschnittlichen Erstligisten 96 viele Punkte gerettet haben. Königsmann kann man unter Profibedingungen noch nicht bewerten, Radlinger und Tschauner sind allenfalls Zweitligadurchschnitt, aber bestimmt keine Matchwinner. Wenn der 30jährige Tschauner „noch dazulernen muss“ (sagt er selbst), dann sollten wir schleunigst einen gestanden Mann holen.
    2. Ich würde mal zu 95% davon ausgehen, dass bis zum 31. August noch irgendjemand (vielleicht unsere Freunde aus WOB??) einen zweistelligen Mio.-Betrag für Sané hinlegt, wech isser!
    Die Abwehr ist dann bis auf Sorg (der hat schon gezeigt, dass er es kann) ein „Hühnerhaufen“ (insbesondere Albornoz, der auch in der zweiten Liga in Rückwärtsbewegung und Stellungsspiel nichts zu suchen hat), ein talentierter Anton allein reicht nicht!
    3. Maier ist zwar ein talentierter Freistoß-Schütze, aber von der Spielintelligenz in keinster Weise mit Kyotake, Schlaudraff oder Simak (die drei sind für mich der Maßstab) zu vergleichen!
    Wenn diese drei Baustellen nicht kurzfristig geschlossen werden, sehe ich einen direkten Wiederaufstieg nicht als Selbstläufer, gerne liege ich aber in diesem Jahr mit meiner Einschätzung falsch!!

    Antworten
  24. margi

    Warum schon vor den ersten Spielen wieder diese Nörgelei?
    Wartet doch erst einmal ab!
    Das man Mayer nicht mit Kyotake vergleichen kann, ist doch jedem klar.
    Er ist aber ein sehr erfahrener Zweitliga-Spieler mit guten Werten. Die Spieler Füllkrug, Bakalorz, Maier und co., wissen allesamt, wie es in der 2. Liga zugeht. Darauf kommt
    es zunächst einmal an.
    Was mit Sane wird wissen wir noch nicht. WOB hat ein Angebot von 8 Mio.
    unterbreitet. Könnte sein, dass er noch im August geht. Dann muss 96 schleunigst
    nachbessern. Ich denke aber Bader & Co. haben ihre Fühler schon ausgestreckt.
    Ohne Sane ist 96 hinten wirklich ein Hühnerhaufen. Da stimme ich zu.

    Zu Albornoz: Ich hatte es schon einmal geschrieben, unter Stendel ist er aufgeblüht,
    wie einige andere Spieler auch. Beispiel: Norwich vs. 96. Albornoz auf Sobiech…Tor!
    Albornoz ist für mich technisch stark. Schnell ist er auch mit dem Ball am Fuß. Das
    kommt der Spielweise von Stendel entgegen.
    In der Rückwärtsbewegung könnte er sich tatsächlich noch verbessern.

    Antworten
    1. thomas58

      Also, ob @margi nun Männlein oder Weiblein ist (kann man ja am „Pseudonym“ nicht erkennen), Du hast scheinbar noch nie selbst Fußball gespielt!
      Egal in welcher Liga, man schaut sich die Mitspieler ein paar Mal an, dann kann man sehr gut einschätzen, welche Leistungsstärke der jeweilige Spieler in der jeweiligen Klasse hat!
      Meine Anmerkungen sind keine Nörgelei, sondern sehr sachlich begründete Einschätzungen!
      Warum gehst Du nicht auf die Torhüter ein? Willst Du behaupten, Tschauner und Radlinger könnten auch nur im Entferntesten Zieler ersetzen??
      Die gesamte Abwehr ist ohne Sané nicht im Entferntesten zweitligatauglich!
      Natürlich spielt Albornoz seit Stendel passabel nach vorne, nur ist er im Abwehrverhalten (er ist als LV aufgeboten!!!) nicht mal zweitligatauglich und war für mich ein wesentlicher Baustein des Abstiegs!!
      Es geht schon wieder los wie in der letzten Saison: abwarten, brauchen Zeit, müssen sich finden, blabla, alles Blödsinn. Die Qualität des Kaders ist (noch) nicht ausgewogen, sollte Sané noch gehen, gilt wirklich: vorne hui, in der Mitte naja, hinten pfui.
      Damit ist der Aufstieg (und nur das kann das Ziel sein) keineswegs ein Selbstläufer, für mich ist bisher nur der VFB Stuttgart gesetzt und wir gehören zu 5 bis 6 Mannschaften, die vielleicht dabei sein könnten, sorry.
      PS: alle Fußballinteressierten, die selbst spielen oder gespielt haben, haben ähnlich wie ich im Sommer 2015 angesichts der Kaderzusammenstellung (den Traineranteil am Abstieg sehe ich bei maximal 25%) ein hohes Abstiegsrisiko vorausgesehen, es kam sogar noch schlimmer!! Natürlich wünsche ich nichts mehr als den direkten Wiederaufstieg, sehe uns aber nach wir vor nicht gut genug aufgestellt.

      Antworten
  25. Spunky

    Soso. Bin ich froh, wenn dieses Wechseltheater spätestens am 31.8. (erstmal) vorbei ist.

    Diese Abgasbetrüger haben eh ihre eigenen Probleme. Erst wahllos einkaufen um sich dann die Problemeier, nicht nur Draxler, auch Kruse und wie sie alle heißen, ins Nest zu legen.

    Der Draxler, der sich ja bekanntlich bei einer Bußgeldsache vor Gericht mit 2 hochdotierten Rechtsverdrehern vertreten lässt, die dann in seinem Namen argumentieren, das es für einen Draxler als öffentliche Person nicht zumutbar wäre, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen. Oder der sagt als Reporterfrage, was ihn an Wolfsburg reize, antwortet: „Die Nähe zu Berlin“

    Oder noch besser wie es Serginho van Pintolense 🙂 ausdrückte: Die Stadt Wolfsburg ist auch nicht gerade schön. Wolfsburg ist ja keine Stadt, das ist ja VW.

    Naja, Hannover-Trabandtenhausen ist ja nicht so arg weit auseinander, sein Partyleben kann er dann ja weiter hier fröhnen. 8 Mio als erstes Angebot ist schon ´ne Hausnummer /im gegensatz zu den lächerlichen 3,5 von Schmadte).

    Ich befürchte man wird sich auf eben diese 10 Mio einigen, vor allem weil Herr Sane ja auch so geflissentlich seine Schnauze hält und sich nicht öffentlich äußert, was denn nun los ist.

    An Baders Stelle würde ich das Minimum nun auf 12 Mio erhöhen, so aus Spass am zocken. Und wenn WOB dann 9 Mio bietet nochmal auf 14 erhöhen. Undsoweiter. Inklusive einem Doppel-Effe mit freundlichem Lächeln in Richtung des Bad Nenndorfers und diesem A mit llofs dahinter.

    Vielleicht kommt ja noch ein Chinese um die Ecke und bietet 25, wäre doch aus was. Die haben diese Saison schon für weniger Gute Leute 40 Mio und mehr pro Nase ausgegeben.

    In jedem Fall wäre 96 mit dem Klammerbeutel gepudert, den Sane nicht für mindestens 10 Mio abzugeben. Mal abgesehen davon, das der sog. Markt eh überrissen ist.

    Naja, abwarten und Cappu trinken. Nachher erstmal 3 Punkte dank eines gepfegten 4:2 und dann schaun wa mal wie der andere immer sagt.

    Antworten
  26. margi

    Auweia, ich hoffe Du meintest ein gepflegtes 2 : 4 ! Wir haben kein Heimspiel!
    Woll´n ma mal beide Daumen für einen Sieg von 96 drücken !!!

    Antworten
    1. Pizzafan

      Also lieber Herr Bader, ich kann Ihnen nur raten, Salif Sané nicht unter 10 Mille zu transferieren. Begründung: Er ist für uns wichtig und der VW-Verein hat schöne Einnahmen durch Schürrle generiert. Also braucht man den Wölfen da überhaupt nicht entgegen zu kommen. Eigentlich dachte ich nach dem Transfer von L. Sané zu Werder, dass das alles doch recht gut passt. Hannover und Bremen, das ist nicht so super weit, die Beiden könnten fast zusammen wohnen. Wolfsburg ist nun nicht so viel weiter weg 😉 Leider! Wenn K.A. 10 Mille hinblättert, nehmen, Milosevic kaufen, Ödegaard und Gnabry leihen und alles ist Granate! 🙂 Ach so, nicht vergessen noch zwei Ergänzungsspieler zu verleihen! Der Eintracht haben sie kurz vorm Ligastart noch den Goalie weggeschnappt! Ziemlich mies! Das wünsch ich sogar den Blau-Gelben nicht! Würd heut Abend gern nen entspanntes 4-1 sehen, aber 5-4 geht auch!

      Antworten
      1. Pizzafan

        Ich korrigiere. Ödegaard für 2,0 Mille kaufen mit Rückkaufoption für Real (3-Jahres-Vertrag 😉 3-3,5 Mille für Milosevic + Ödegaard wäre doch nen super Schnäppchen. Den Rest verwahren, vielleicht braucht man im Winter ja noch einen vorzüglichen Torhüter. Leider scheint Liverpool dran zu sein, die zahlen dann eben 6-8 Mille und weg is er 🙁

        Alternative: Sané weg, nichts machen. 10 Mille einsacken und ein weiteres Jahr Liga 2 absichern, falls der Aufstieg nicht gleich hinhaut! Das wäre aber ganz sicher nicht im Interesse der Fans. Die wollen ne Truppe, die da vorne mitrockt!!!

        Antworten
  27. Spunky

    Rocken ist ein gutes Stichwort.
    Die Milchbubieabteilung der U21 macht seit 18.30 Uhr schon wieder stark von sich reden. Nachdem letzte Woche bei DFB Pokalteilnehmer Norderstedt schon 2:0 gewonnen wurde, führen die zur Pause nun auch 2:0 beim Vizemeister VFB Oldenburg Elias Huth (der U19-Cupsieger) in der 16. und Dennis Hoins (23.) trafen.

    In Lautern sind die Aufstellungen raus:

    Tschauner
    Sorg, Sane, Anton, Albonorz
    Schmiedebach, Fossum
    Karaman, Maier, Klaus
    Sobiech

    Bankl: Radlinger, Prib, Harnik, Hübner, Wolf, Arkenberg, Sulejmani

    Antworten
  28. Spunky

    Nur der Vollständigkeit halber: Die Milchbubies haben das Spiel mit 2:0 über die Zeit gebracht. 2 Spiele, 6 Punkte, deren Auftakt ist geglückt 🙂

    Antworten
    1. Pizzafan

      Da sagste was. Wir hatten heute wieder Glück für 2-3 Spiele. Einmal, dass der FCK Stürmer ne 100%ige liegen lässt und 2x dass ein FCK-Angriff bei gleicher Höhe abgepfiffen wurde. Die zweite Halbzeit war in Ordnung, allerdings war das Spiel nach dem 0-2 quasi gelaufen. Man merkte, wie Lautern geknickt war und nichts mehr zuzusetzen hatte. Sobiech cool, Maier okay (ich erwarte von nem 10er noch mehr aus dem Spiel heraus), Schmiede guter Grätscher und Captain, Albornoz in der 2.Halbzeit sehr agil, wir brauchen ihn für die Offensive, zumindest solange wir dort keinen gelernten Links einsetzen. Das ist übrigens auch meine Beanstandung. Wir haben einfach keinen überragenden Akteur für den linken Flügel. Prib kann das spielen, aber hat nicht die Dynamik von Sarenren-Bazee zB. Daher wäre mein Wunsch, dass man dort vielleicht noch nachbessert und einen Spieler holt, der dort groß geworden ist bzw ausgebildet wurde. (Klaus, Karaman, Sarenren-Bazee, Harnik – sind eig. alles Leute für den rechten Flügel, wo bleibt der Linke?) Vielleicht dann in der Winterpause! Nun ja, mehr gibts heute auch nicht zu sagen. 1.Halbzeit nen Arsch voll Glück, 2.Hälfte souverän runtergespielt. Glückwunsch und ein bisschen freuen dürfen wir uns nun auch mal. Aber nicht zu sehr 😉 Was war eigentlich in den ersten 45 Minuten mit Sané los? In der Verfassung ist er uns keine große Hilfe. 2.Halbzeit gings ja dann!

      Antworten
  29. margi

    ….es gibt doch immer was zu meckern……………..! 🙁
    Am Ende zählt nur eins: T o r e !
    Vor dem gegnerischen Tor waren wir eiskalt. Jeder Torschuss ein Treffer!
    Kaiserslauten hatte nur die ersten 15-20 Minuten ein gutes Spiel gezeigt.
    Man hat gemerkt, dass Hannover ein bisschen gebraucht hat, um in´s Spiel
    zu kommen.
    Albornoz und Klaus haben ein Superspiel gemacht. Wenn Sobiech so
    weiter macht, wird er der Topscorer der 2. BL.

    Antworten
    1. Pizzafan

      Na klar, kennst mich doch Margi, ich muss immer meckern, selbst bei nem 4-0. Denn das Ergebnis war sehr gut, die Chancenverwertung auch, der Rest naja. Spielerisch war das längst nicht das Niveau, was wir brauchen, um dauerhaft unter den ersten 3 zu stehen. Lautern hat in den ersten 15-20 Minuten vorgemacht, wie man spielen sollte. Allerdings muss man berücksichtigen, dass sich das Team noch finden muss und wir auf den Flügeln nicht optimal besetzt waren. Sind Harnik, Bech oder Sarenren-Bazee erst von Anfang an dabei, ist da noch eine andere Qualität vorhanden, ohne die Leistung von K&K schmälern zu wollen. Klaus hat gestern okay gespielt, so hypen wie mancher Experte möchte ich seine Leistung aber nicht. Beim 1-0 haben wir von nem abgefälschten Ball profitiert, normal kommt sein Pass nicht an bei Sobiech oder Maier. Ich erwarte von den Außen noch mehr, dass sie auch mal 1-2 Gegenspieler stehen lassen und richtig gute Flanken bringen. Das war noch zu wenig gestern. Aber für ein 1.Spiel kann man ganz zufrieden sein. Ich bin nur nicht der Typ, der jetzt auf den Euphoriezug aufspringt und sagt, alles super, wir gewinnen jetzt jedes Spiel mit 3-0/4-0. Das wird nicht passieren. Wir hatten GLÜCK. Lautern muss mit 1-0 in Führung gehen. Die werden sich heute noch in den A…beißen, zumindest ein Herr Gaus! Ich bin auch gespannt, wie die Moral in der Mannschaft ist, wenn wir mal in Rückstand geraten. Das wird sich alles erst zeigen. Wir sollten eben realistisch bleiben und nicht nach dem ersten Spiel schon abheben. Für das Selbstvertrauen der Spieler war dieser Start jedoch enorm wichtig!!! Stendel muss jetzt dafür Sorgen, dass die Jungs ab der 1.Minute hellwach sind, auch auswärts!!!

      Antworten
  30. Spunky

    Sane hat so gespielt, wie er immer spielt, wenn er keinen Bock mehr hat. Ist ja nicht das erste Mal so. Reichlöich unsicher, der Kerl. Kann aber auch sein, das die (angebliche) Grippe noch in den Knochen steckt . Immerhin war er eine Woche auch nicht im Training. Oder das VW Angebot hat ihm den Kopp verhagelt, seine Beraterschmeißfliege macht das ja eh. Täglich, wenn nicht stündlich.Inklusive Handybildern von vielen 500-er Scheinen.

    3 Knackpunkte waren für mich im Spiel.

    Zum einen das der auch von mir kritisierte und in der Vorbnereitung oft patzende Tschauner zweimal in der Anfangsphase hervorragend gehalten hat und 96 im Spiel gelassen hat. Macht der FCK das erste Ding rein, wird es sehr schwierig dort etwas mitzunehmen.

    Zum anderen das erste wirkliche Aufbäumen und Gegenhalten nach den ersten 10-15 Minuten erbärmlichen Minuten, wo keine Laufbereitschaft (außer der Trab nebenher) da war und keine Zweikämpfe angenommen wurden. Sane, Schmiedebach, Fossum, die beiden Flügelspieler bekamen überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Als das etwas besser klappte, ging den Lauterern auch schon etwas die Puste aus, der Führungstreffer dank natürlich gold wert.

    Dritter Knackpunkt das frühe 2:0 gleich nach der Pause, danach war Lautern reif für die Klinik und es hätte durchaus noch 0-5, 0-6, 0-7 ausgehen können , aber 96 hat auch zurecht Tempo aus dem Spiel genommen.

    Es ist aber noch kein Grund zum Frohlocken, zum Freuen aber durchaus und das dürfte auch nochmal einen Neugierigkeitsschub für nächsten Sonntag auslösen.
    Vielleicht wird ja doch noch die 20.000-er Marke an Dauerkarten geknackt (knapp 400 fehlen). Wenn nicht könnten viele Kurzentschlossene zum Mittagsschoppen ins Stadion pilgern, damit eine ähnliche Kulisse wie zu Erstligazeiten anwesend ist. 35/36.000 sollten es schon werden trotz widerlicher Anstoßzeit.

    Und am Samstag (13 Uhr anner Beeke) noch das kleine Derby gegen den HHSV II. als Spitzenreiter, Fußballherz watt willste mehr?

    So wird es sicher nicht immer, gegen die Kräuter, die turbulente Jahre hinter sich haben (Aufstieg, Abstieg, Religation, Fastabstieg in Liga 3) am Sonntag wird es sicher schwerer. Denn die haben einen Trainer und keinen Korkut. Und einen guten linken Verteidiger namens Gießelmann aus Altwarmbüchen (glaub ich). Von Slomka verschmäht und eine zuverlässige Größe geworden. Da kann dann mit einem weiteren Sieg der. 6 Platz in der ewigen Zweitligatabelle klar gemacht werden und 2 Spiele weiter Platz 5 🙂 Und wenn 28 Punkte mehr als St. Pauli geholt werden, dann ist noch Platz 4 möglich 🙂

    Antworten
  31. margi

    Wir haben in den ersten 20 Minuten zu hoch verteidigt. Ich glaube, diesen Fehler
    machen wir kein 2. Mal.

    Sane hat sich in der 2. Halbzeit gefunden und dann ein gutes Spiel gezeigt.
    Kann schon sein, dass er nach seiner Krankheit noch ein wenig geschwächelt
    hat. Beinahe hätte er ein schönes Tor gemacht.
    Kind hat nochmals klar gesagt, dass Sane nicht abgegeben wird, auch nicht
    an WOB. Man sehnt den 31. August herbei.

    Ich denke, dass jede Mannschaft versuchen wird uns am Anfang
    zu überrennen, um schnellstens in Führung zu gehen. Das war auch
    der Plan des FCK.

    Wir müssen weiter auf der Hut sein.

    Antworten
  32. Judas

    Hab ich doch gesagt….
    Der Sieg gegen Lautern war fest eingeplant…
    solide Leistung von der ganzen Mannschaft
    Respekt an die Mannschaft und den Trainer

    Jetzt noch Sane verkaufen Gießelmann holen und Santana

    und dieser Präsident erst eine Augenweide

    Antworten
  33. Pizzafan

    Bevor ich mir die HAZ-Noten anschaue, hier meine Bewertung.:

    Tschauner (2,5)

    Sorg (3,5) – Anton (2,5) – Sané (4) – Albornoz (3)

    Schmiedebach (2,5) – Fossum (3)

    Klaus (3) – Maier (2) – Karaman (3,5)

    Sobiech (1,5)

    Antworten
  34. Judas

    Überragend auch die Leistung von KORKUT….

    Da wird sich Lautern noch wundern was die in den nächsten Wochen noch zusammenspielen werden…

    Sane wird also eine Abgasschleuder und Kind buttert die Mio in seiner Schatulle. ..

    Antworten
  35. Manni01

    Der Anfang wäre gemacht , jetzt noch wie Kind sagt zwei defensive Spieler holen , da wäre am besten Milosevic und Gie0elman , dann ist auch die Abwehr stabil , besser gehts dann nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.