Probleme vom Punkt

Stindl

So hatten sich die “Roten das ganz bestimmt nicht vorgestellt. Im dritten Testspiel für die neue Bundesligasaison kassierten die am Sonnabend beim Drittligisten Arminia Bielefeld die erste Niederlage. Vor 3273 Zuschauern erzielte Bashkim Rennecke nach 69 Minuten den einzigen Treffer der Partie. Und nach dem Abgang des etatmäßigen Schützen Szabolcs Huszti nach China offenbarten die Hannoveraner dabei schon wieder ein kleines Problem vom Strafstoßpunkt.

Weiterlesen

Das Problem hinter Hoffmann

Fu§ball Hannover 96

So viel Pech kann man doch einfach nicht haben. Da hatte Hannover 96 noch keine zwei Trainingstage hinter sich gebracht, und schon gab es mit Andre Hoffmann den ersten Langzeitverletzten. Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie, halbes Jahr Pause: Unter einem gelungenen Start in die Saisonvorbereitung stellt man sich etwas anderes vor. Der 21-Jährige war auf einem guten Weg, sich in der Innenverteidigung unverzichtbar zu machen. Nun muss er die Bundesliga-Hinrunde abschreiben. Und die „Roten“ haben ein Problem mehr am Hals. Weiterlesen

Ein Tag zum Träumen

nochmal

Ein Meistertitel im Fußball für Hannover 96? Ach, das waren noch Zeiten, als Ludwig Männer und Co. 1938 am 3. Juli 1938 in Berlin mit einem 4:3 gegen Schalke 04 die „Viktoria“ in ihren Besitz brachten. Oder als am 23. Mai 1954 die Mannschaft um Werner Müller in Hamburg die Startruppe des 1. FC Kaiserslautern beim sensationellen 5:1 vorführte und die Silberschale mit nach Hannover nahm. Selige Erinnerungen, aufgefrischt durch spätere Erfolge der „Roten“ wie den Bundesliga-Aufstieg vor nunmehr 50 Jahren, den DFB-Pokalsieg 1992 oder die Europa-League-Kapitel. Folgt nun das nächste?

Weiterlesen

Hoffenheim II an der Leine?

Joselu

Wird aus Hannover 96 jetzt die TSG Hoffenheim II? Der Gedanke ist gar nicht so abwegig, wenn man auf die Liste mit den Transfers der „Roten“ schaut. Kenan Karaman, Stefan Thesker, Maurice Hirsch, nun auch noch Joselu: Ein Quartett, das in Zuzenhausen unter Vertrag stand, will in der kommenden Saison der Leine etwas bewegen. Ein Zufall ist das gewiss nicht, dazu hat 96-Trainer Tayfun Korkut auch genug von dem mit nach Hannover gebracht, was er einst in seiner Zeit in Hoffenheim gesehen und erlebt hat.

Weiterlesen

Macht hier jeder, was er will?

Fu§ball Hannover 96

Erst fährt Szabolcs Huszti vorzeitig in den Urlaub. Dann erscheint Salif Sané (Bild) vor dem Freundschaftsspiel beim SV Bavenstedt nicht zum Treffpunkt und reist einen Tag früher als besprochen zur Nationalmannschaft. Man kann den Eindruck bekommen, dass bei den “Roten” derzeit jeder macht, was ihm gefällt. Aber ist das wirklich so? Hat 96 insgesamt ein Disziplinproblem? Weiterlesen

Ist die Tür für Huszti zu?

Fu§ball Hannover 96-SC Freiburg

Jetzt ist er also weg. Während seine Mitspieler am Dienstagabend beim 7:1-Sieg in Bückeburg das erste der vier Freundschaftsspiele absolvierten, die für sie noch als Pflichtaufgaben anstehen, ist Szabolcs Huszti bereits im Urlaub. Der Mittelfeldspieler von Hannover 96 hatte dem Verein im Vorfeld angekündigt, dass er sich vorzeitig mit seiner Familie aus Hannover verabschieden wolle, da er sich nch der langen Saison ausgelauft und leer im Kopf fühlt. Die Sportliche Leitung der “Roten” hatte das abgeleht – aber Huszti reiste trotzdem ab. Weiterlesen

Saisonabschluss beim “Klub der Roten Dichter”

Diskutieren live mit 96-Fans: Matthias Wieland (links) und HAZ-Redakteur Volker Wiedersheim im „Klub der Roten Dichter“.

Diskutieren live mit 96-Fans: Matthias Wieland (links) und HAZ-Redakteur Volker Wiedersheim im „Klub der Roten Dichter“.

96 zum Mitreden, das gibt es jeden Montagabend auf HAZ.de. Die Moderatoren Matthias Wieland und HAZ-Redakteur Volker Wiedersheim diskutieren live mit 96-Fans über die „Roten“. Diesmal auch mit einem Rückblick auf die Saison.

Weiterlesen

Nimmt Jogi Zieler mit zur WM?

Jetzt hilft wohl nur noch Daumendrücken. Daumendrücken für Ron-Robert Zieler. Am Donnerstag wird Bundestraienr Joachim “Jogi” Löw das deutsche Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Brasilien benennen. Die spannenden Fragen: Wird die hannoversche Numnmer 1 dabei sein? Und: Hat er bundesweit das nötige Standing?

Bisher zählte Zieler nahezu ausnahmslos jedes Mal zum Kader des Nationalteams, wenn auch meistens nur als Nummer 3. Hinzu kommt, dass der 25-Jährige sich in dieser Saison keinesfalls verschlechtert hat. Im Gegenteil, Zieler kann auf ein sehr konstantes Jahr zurückblicken. Erst am vergangenen Sonnabend beim 2:0-Sieg der “Roten”  in Nürnberg konnten sich wieder einmal alle davon überzeugen, wie wichtig er für 96 ist. Die schwachen “Cluberer” hatten nur zwei, drei dicke Chancen – die aber hat Zieler zunichte gemacht.

Bei seinen Einsätzen in der Nationalmannschaft ist es für Zieler bisher zwar nicht wirklich glücklich gelaufen: Bei seinem Einstand musste er schuldlos drei Gegentreffer der Ukraine hinnehmen, und bei seinem zweiten und bisher letzten Einsatz im Bundestrikot sah er gegen Argentinien bereits nach 30 Minuten die Rote Karte. Sich auszeichnen konnte er sich in beiden Spielen nicht, was aber nicht an ihm lag.

Zur Nummer 1 oder 2 im WM-Aufgebot wird er sicherlich nicht aufsteigen, da sind zu Recht Manuel Neuer und Roman Weidenfeller gesetzt. Aber dahinter musss sich Zieler hinter niemanden verstecken. Ein Marc-André ter Stegen hat sich in der Vergangenheit ebenso einige “Klopse” geleistet wie ein Bernd Leno. Und René Adler? Der wackelt regelmäßig.

Was meint ihr, wird Jogi den Ron mitnehmen nach Brasilien?

Drauf gepfiffen

Fu§ball Hannover 96-VfB Stuttgart

Es war eine eigenartige Situation. Da standen die 96-Profis am Freitagabend nach dem 0:0 gegen den VfB Stuttgart in der HDI-Arena und waren gar nicht einmal so unglücklich über den einen Punkt. Der – wie sich zwei Tage später herausstellte – den Klassenerhalt in der Bundesliga besiegelte. Und von den Rängen schallten ihnen von nicht wenigen Fans laute Pfiffe entgegen. Das Zusammenspiel zwischen der Mannschaft und ihren Anhängern, das wurde noch einmal ganz deutlich, funktioniert im Moment nicht so recht. Weiterlesen

Vertragspoker

Fu§ball Hannover 96-Hamburger SV

Trainer Tayfun Korkut gibt sich als Mahner, auch Sportdirektor Dirk Dufner lässt keine Gelegenheit aus (“Ich mache mich doch nicht zum Mops”), davor zu warnen, dass der Klassenerhalt in der Bundesliga noch nicht geschafft ist. Weiterlesen