Hat 96 als Talentschmiede versagt?

Sebastian Ernst. Foto: zN/Archiv

Sebastian Ernst. Foto: zN/Archiv

Hannover 96 und die eigenen Talent, das scheint eine unendliche Geschichte zu sein. Der letzte, der den Sprung aus der Nachwuchsabteilung der „Roten“ zu den Profis geschafft hat und sich in der Bundesliga auch wirklich durchgesetzt hat, ist Konstantin Rausch. Der spielt inzwischen bei Darmstadt 98 und war zwischenzeitlich auch noch beim VfB Stuttgart. Sein Aufstieg bei 96 liegt bereits sieben Jahre zurück. Weiterlesen

Bye-bye Bittencourt!

Fußball Bundesliga, 24. Spieltag, Hannover 96 gegen Bayern München am 07.03.2015 in der HDI-Arena in Hannover (Niedersachsen). Hannovers Leonardo Bittencourt schimpft mit Bayerns Arjen Robben. Foto: Carmen Jaspersen/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Keine Angst vor großen Namen: Leonardo Bittencourt im Gespräch mit Bayern-Star Arjen Robben.

Das war ein Ding: Beim Schützenfest fuhr Leonardo Bittencourt noch zusammen mit Maurice Hirsch und Andre Hoffmann mit der Achterbahn „Wilde Maus“, alle rechneten damit, dass er nach seinem Urlaub wieder ins 96-Training einsteigt. Doch der Offensivspieler der „Roten“ hatte andere Pläne, sein Wechsel zum 1. FC Köln ist eine faustdicke Überraschung. Zwar kommen so noch einmal gut
2 Millionen Euro in die 96-Kasse, aber ist es richtig, den 21-Jährigen  ziehen zu lassen? Weiterlesen

Pizarro – einer für die „Roten“?

Der Sportdirektor findet ihn „klasse“, der Trainer glaubt, dass er jeden Kader bereichern würde, der Clubchef ist weniger begeistert: So oder so – Claudio Pizarro ist ein Thema bei den „Roten“.

 

Bayern/ Fussball, 1. Bundesliga, Saison 2012/13, 2. Spieltag, FC Bayern Muenchen - VfB Stuttgart, Sonntag (02.09.12), Allianz Arena, Muenchen: Muenchens Claudio Pizarro gestikuliert. Das Spiel endete 6:1. (zu dapd-Text) +++ Achtung Bildredaktionen: Die Verwendung der Bilder fuer die gedruckten Ausgaben der Zeitungen und andere Print-Medien ist ohne Einschraenkungen moeglich. Die DFL erlaubt ausserdem die Publikation und Weiterverwertung von maximal 15 Fotos (keine Sequenzbilder und keine videoaehnlichen Fotostrecken) aus dem Stadion und/oder vom Spiel im Internet und in Online-Medien. Die Publikation oder Verwertung der Fotos (Stand- und Sequenzbilder) aus dem Stadion und/oder vom Spiel ueber Mobilfunk (insbesondere per MMS) und ueber DVB-H/SH und DMB ist erst 2 Stunden nach Abpfiff des jeweiligen Spiels erlaubt! Foto: Lukas Barth/dapd

Soll 96 den Mann, dessen Vertrag bei Bayern München ausgelaufen ist, nach Hannover holen? Pizarro ist 36 Jahre alt, er hatte – dem Fußballeralter entsprechend – zuletzt immer mal wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Und er würde zu den Topverdienern gehören.

Kein Mann für die Zukunft – aber deshalb keiner für 96? Ich finde: Für zwei Jahre würde er mit seiner Erfahrung 96 helfen, vor allem für die jungen Spieler könnte einer wie er eine Leitfigur werden. Und jede Wette: 12 Tore schießt er in einer Saison auch.

Was meint Ihr? Sollte sich 96 um Pizarro ernsthaft bemühen?

Viel Glück beim Einkaufen!

Am Ende doch ein Grund zur Freude für die "Roten": Stürmer Joselu. Foto: Petrow

Am Ende doch ein Grund zur Freude für die „Roten“: Stürmer Joselu. Foto: Petrow

Acht Millionen Euro, das ist doch endlich mal was. Für einen Club wie Hannover 96 bedeutet das sogar eine richtige Hausnummer. Noch nie haben die „Roten“ an einem Spielerwechsel wie dem von Joselu so viel verdient. Mit dem Verkaufen hat sich 96 all die Jahre ohnehin schwer getan; mit dem Geldausgeben für neue Fußballer mit oder ohne großen Namen war es da eine ganz andere Sache. So mancher war die viele Kohle nicht wert, wie sich später zeigte.

Weiterlesen

Neue Spieler braucht der Club

So ein Saisonfinale, wie es die „Roten“ hingelegt haben, war wirklich nichts für schwache Nerven. Noch einmal bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern – muss nicht sein, bloß nicht! Damit 96 in der nächsten Saison eine bessere Rolle spielt, braucht Sportdirektor Dirk Dufner jetzt starke Nerven für die Verhandlungen mit den Spielern, die 96 gerne holen möchte. Die meisten Bundesligisten sind mit ihren Planungen wesentlich weiter. Es ist spät. Hoffentlich nicht zu spät, um noch Spieler nach Hannover zu holen, die der Mannschaft helfen und sie besser machen. Weiterlesen

Alles auf den Prüfstand

Nach dem Klassenerhalt ist vor der neuen Saison, die für 96 hoffentlich besser läuft und nicht so dramatisch wird wie die vergangene Spielzeit. Weil sich die „Roten“ erst am letzten Spieltag mit dem Sieg gegen Freiburg retten konnten, wurden wichtige Personalentscheidungen aufgeschoben. Jetzt ist die Zeit, zu handeln, in den nächsten Tagen gilt es, die Weichen für eine bessere und erfolgreichere Zukunft zu stellen. Weiterlesen

Hoffen ohne Garantie

Man soll bekanntlich niemals nie sagen. Und: Im Leben sieht man sich immer zweimal. Zu diesen Weisheiten, die das Lebens schreibt, hat Hannover 96 seine spezielle Diktion geliefert. Wieder mal. Eine Jobgarantie, wie sie Clubchef Martin Kind noch vor zwei Wochen Tayfun Korkut gegeben hat, ist in diesem Geschäft einfach nichts wert. Kein Trainerwechsel mehr in dieser Saison: Wer daran noch glaubt, wenn es ums große Ganze geht, ist selber schuld. Und das gilt nicht nur für einen Fußballverein wie den aus Hannover, wie es sich in der Bundesliga in schöner Regelmäßigkeit zeigt.

Weiterlesen

Wer knipst 96 zum Klassenerhalt?

Fu§ball Hannover 96-Hertha BSC BerlinWer beim Fußball gewinnen will, der muss Tore schießen. Okay, das ist ein alter Hut, aber an der Wahrheit dieser Aussage hat sich bis heute nichts geändert. Bei vielen Mannschaften, die zurzeit um die Existenz in der Bundesliga kämpfen, sorgt diese Fußballweisheit für große Schwierigkeiten, auch bei Hannover 96. 32 Treffer hat 96 bislang erzielt, das ist zwar nicht berauschend, aber es gibt zum Glück noch schlechtere Teams. Das Problem bei den „Roten“ ist jedoch, dass sich den Löwenanteil der Tore zwei Spieler aufteilen: Joselu und Lars Stindl. Weiterlesen